03.08.12 12:53 Uhr
 440
 

US-Raketenabwehr: Chef macht übermäßig hoher Porno-Konsum der Soldaten Sorgen

Die Soldaten der US-Raketenabwehr halten sich offenbar zu oft und zu lange auf verfänglichen Internetseiten auf, weshalb der Chef ihnen nun Abstinenz verordnen will.

Die Missile Defense Agency hat allen Mitarbeitern nun verboten, im Internet Pornos zu schauen, zu hoch sei nämlich der Konsum von diesen Erotikangeboten gewesen.

Laut Raketenabwehrchef John James jr. ginge es bei diesem Verbot nicht nur um moralische, sondern auch um sicherheitstechnische Fragen. Bei diesen Seiten könne man sich leicht einen Virus einfangen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Chef, Porno, Soldat, Konsum, Raketenabwehr
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2012 10:35 Uhr von Noseman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Raketenabwehrchef: hat seine Aufgabe/Titel anscheinend mißverstanden bzw. überinterpretiert...
Kommentar ansehen
13.08.2012 20:44 Uhr von Daenerys
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Bei diesen vielen, steif nach oben aufgerichteten Raketen, sollte er sich vielleicht auch über die sexuelle Ausrichtung der Pornos gedanken machen ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?