03.08.12 12:34 Uhr
 163
 

Syrien: USA und Russland machen einander für Kofi-Annan-Rücktritt verantwortlich

Der Rücktritt des UN-Sondergesandten Kofi Annan offenbart bereits nach wenigen Tagen seinen außenpolitischen Rattenschwanz. Im UN-Sicherheitsrat macht macht man sich gegenseitig Anschuldigungen, für das Aufgeben des 74-Jährigen verantwortlich zu sein. Die USA beschuldigt weiter Russland und China.

Die beiden Veto-Mächte hatten bisherige Resolutionen stets blockiert und somit ein Eingreifen des Sicherheitsrates in die eskalierende Sicherheitslage in Syrien verhindert. Auch Bundesaußenminister Guido Westerwelle übte Kritik an den beiden Nationen.

Von russischer Seite hingegen hieß es, die Unterstützer der Rebellen in Syrien trügen die Hauptschuld für den Rücktritt Annans. In Syrien wird diese Aussage unterstützt. Unter anderem wird der USA vorgeworfen, das Land gezielt destabilisieren zu wollen. Die Suche nach einem Annan-Nachfolger läuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Syrien, Rücktritt
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden