03.08.12 12:27 Uhr
 467
 

Hessen: Familienvater missbraucht jahrelang seine drei kleinen Kinder

Bereits in der Nacht zum Mittwoch wurde ein 28-jähriger Mann in seiner Wohnung in Bickenbach (Darmstadt-Dieburg) festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am heutigen Freitag verlauteten. Dem Familienvater wird vorgeworfen, seine drei kleinen Kinder über Jahre hinweg missbraucht zu haben.

Wenige Stunden vor der vorübergehenden Festnahme hatte die Polizei von den Vorwürfen gegen den Mann erfahren. In seiner Wohnung stießen Beamte auf "eindeutige Beweismittel", die den 28-Jährigen sogar bei den Taten selbst zeigen sollen. Dieser sitzt währenddessen in Untersuchungshaft.

Die Taten sollen sich zwischen Ende 2006 und Mitte 2012 zugetragen haben, erklärte Staatsanwalt Sebastian Zwiebel. Die Kinder selbst wurden in den Jahren 2001, 2003 und 2005 geboren. Zusätzlich soll der Mann Kontakte zur kinderpornografischen Szene gehabt haben. Er hat indes ein Geständnis abgelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hessen, Sexueller Missbrauch, Untersuchungshaft, Pornografie
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2012 12:27 Uhr von Raskolnikow
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, der erfährt im Gefängnis wie es so ist von einer überstarken Gewalt wieder und wieder missbraucht zu werden bis man einfach nicht mehr kann.
Leider wird er nie erfahren wie es ist, wenn noch das Gefühl dazukommt, dass diese Taten von einem der Menschen verübt werden, denen die Natur dich anvertraut hat und deren Aufgabe es eigentlich ist, dich vor genau solchen Taten zu schützen.
Kommentar ansehen
03.08.2012 12:43 Uhr von Exilant33
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@autor: Zu dieser "Erfahrung" wie du Sie nennst, wird er nie kommen! Es werden nur Steuergelder zur seiner "Resozialisierung" verpulvert!
Des Weiteren spuckt die Natur solche "Menschen" aus, und es ist nicht die Natur die dich vor irgendwas schützt, weil "Ihr" das nämlich völlig egal ist!
Kommentar ansehen
03.08.2012 14:37 Uhr von Koloss
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mal abgesehen von der Tat an sich wieso wird hier geschrieben, der Täter hätte Gewalt getan oder hätte irgendwelche Gefühle ausgelöst? Davon steht in der Quelle nichts, das ist alles Interpretation und Geschwafel. Der hat die Kinder seit der Geburt missbraucht, von daher wird es für die Kinder subjektiv "normal" gewesen sein. Warum man sich um die Opfer kümmern muss ist wohl eher, sie nun wieder auf den Pfad der Gesellschaft zu bringen und ihnen diese von ihnen erlebte Normalität wieder "auszutreiben".
Kommentar ansehen
03.08.2012 16:56 Uhr von sooma
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Und wo war derweil die Mutter? -.-

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?