03.08.12 10:42 Uhr
 457
 

Bahn: Klimaanlage kaputt - "Bitte alle aussteigen"

Bei der Bahn gibt es wieder Probleme bei den Klimaanlagen. Eine Fahrt eines ICs auf dem Weg nach Karlsruhe musste deshalb gestoppt werden.

"Die Klimaanlage in der Hälfte aller Waggons war plötzlich defekt. Angesichts der hohen Außentemperaturen um die 29 Grad wurde der gesamte Zug schließlich vom Netz genommen", sagte eine Bahnsprecherin. In Spandau musste die Fahrgäste auf Anweisung aussteigen.

Die Probleme an den Kühlanlagen bestehen bei der Bahn schon seit dem Sommer 2010.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Ausstieg, Bitte, Klimaanlage
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2012 10:44 Uhr von Exilant33
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die kriegen das in 2 Jahren nicht gebacken dieses Problem zu lösen?! Ohman -.-
Kommentar ansehen
03.08.2012 10:58 Uhr von Urrn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit dem Skandal im ICE und den vielen Verletzten geht die Bahn halt auf Nummer sicher. Bei Teilausfällen werden die Passagiere des betroffenen Abteils verwiesen, bei Komplettausfall eben des Zuges. So kippt wenigstens keiner um. Gesünder für die Leute, günstiger für die DB.

Scheiße isses trotzdem, wenn die Klima nicht tut ;)
Kommentar ansehen
03.08.2012 11:02 Uhr von schaltbert
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
29° - hohe Temperatur? Also früher - da wo alles besser war - da waren die Sommer regelmässig 30-35 Grade heiss...

Da sind keine Züge deswegen ausgefallen...
Niemand kollabiert...

Weil man selbst in Schnellzügen die Fenster für "Zugluft" öffnen konnte was bei den "modernen" Wagen ja nichtmehr der Fall ist.

Wenn Fortschritt nach hinten losgeht!
Kommentar ansehen
03.08.2012 11:39 Uhr von tom_bola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Zug im Zug ist ein Zug kein Zug. http://www.myvideo.de/...
Kommentar ansehen
03.08.2012 11:46 Uhr von KS_aus_OKS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klimaanlage kaputt? Wer sich ein bisschen mit dem Thema Kältetechnik auskennt, weiß dass die Kondensationstemperatur ein Auslegungskriterium ist, und wenn die halt etwas zu niedrig gewählt wird (Kostenfrage) geht die Anlage halt über den Hochdruck raus. Die Anlage ist dann nicht "kaputt" , sondern es ist eine Sicherheitsfunktion, dass einem der Kondensator nicht um die Ohren fliegt.

Je nach Alter die Anlagen sind diese irgendwann mit einem Ersatzkältemittel gefüllt worden (R22 ist verboten), wodurch halt die Leistung etwas abnimmt. Natürlich hätten dann in alle Züge Anlagen mit für das neue Kältemittel optimiertem Design eingebaut werden können (Kostenfrage).
Die Anhebung der Temperatur in den Waggons könnte Abhilfe schaffen, geht natürlich nur sinnvoll mit entsprechnder Regelung (Kostenfrage).

Eine Kühlanlage (was anders ist im Zug/Auto nicht drin) älterer Bauart regelt meist AN/AUS oder ist, wenn eingeschaltet immer im Betrieb. Im Zug/Auto wird die Temperatur geregelt, in dem mit der Heizung dagegen geheizt wird.

Dann noch ein Hinweis zu den öffenbaren Fenstern: Jeder mit dem entsprechnden Auto kann ja mal bei 250 km/h die Scheiben (alle) runterdrehen, viel Spass.

[ nachträglich editiert von KS_aus_OKS ]
Kommentar ansehen
03.08.2012 13:16 Uhr von schaltbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IC nicht ICE: Ein Intercity bewegt sich mit maximal 200 km/h voran, 100-150 km/h gelten lt. Papa der die Dinger beruflich viele Jahrzehnte bewegte als annehmbar Durchschnittsgeschwindigkeit.

Da dürfen ruhig auch mal die Fenster geöffnet werden - in den 80ern ging das m.E. ohne ernsthafte Zwischenfälle ganz gut.
Kommentar ansehen
03.08.2012 14:42 Uhr von KS_aus_OKS
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schaltbert: Meines Wissens sind in den letzten Jahren die Klimaanlagen vor allem in ICEs ausgefallen und nicht in den ICs.

In den 80ern hat jeder, der nicht gerade im ersten Wagen, saß unterwegs schön die Fenster zu gelassen. Denn damals gab es noch die netten Toiletten mit direkter Entsorgung nach draußen. Während der Fahrt (ab ca. 80 km/h aufwärts) wurde das alles schön zerstäubt und zog durch wieder durch die geöffneten Fenster in die Wagen. Selbst wenn man nicht direkt davon krank geworden ist, mir allein reicht die Vorstellung, die Schei... von anderen in der Fresse zu haben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?