03.08.12 10:08 Uhr
 138
 

Schadensersatz: Oracle bekommt 310 Millionen US-Dollar von SAP

Die beiden Softwareriesen SAP und Oracle haben sich in ihrem Streit um Urheberrechtsverletzungen außergerichtlich geeinigt.

Demnach wird Oracle mindestens 426 Millionen US-Dollar von SAP erhalten, wovon 310 Millionen US-Dollar Schadensersatz sind. Der Rest sind die Anwaltskosten von Oracle.

Der Rechtsstreit ging durch die im Jahr 2005 von SAP übernommene Firma Tomorrownow aus. Mitarbeiter sollen Zugangsdaten von Oracle-Kunden genutzt haben, um tausende vertrauliche Dokumente und Softwareprodukte herunterzuladen. SAP räumte diese "unangemessene Downloads" im Jahr 2007 ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baio
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Schadensersatz, US-Dollar, SAP, Oracle
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?