03.08.12 09:52 Uhr
 378
 

Elizabeth Olsen: Fifty Shades of Grey statt Porno

Elizabeth Olsen, Mary-Kate und Ashley Olsens kleine Schwester, ist überzeugt, dass der Bestseller "Fifty Shades of Grey" eines der größten Frauen-Tabus bricht: öffentlich über Sexualität sprechen. Das wäre eigentlich gar nicht nötig, wenn Frauen öfters Pornos schauen würden.

"Angeblich sind Seilverkäufe in die Höhe geschossen, da Frauen, die das Buch lesen, immer mehr an Fesselspielen interessiert sind - ich finde das super. Es ist so ein Tabu für Frauen, ohne die Hilfe der Cosmopolitan über ihre Sexualität zu diskutieren," verriet Olsen.

Bei der Verfilmung der Sado-Maso-Trilogie wird die 23-jährige Schauspielerin jedoch nicht mit von der Partie sein. Stattdessen sind unter anderem Kristen Stewart und Emma Roberts im Gespräch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maccamdon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, Sex, Porno, Fessel, Sado-Maso, Elizabeth Olsen
Quelle: www.fem.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?