02.08.12 19:15 Uhr
 896
 

GB: Niete statt Millionengewinn - Losverkäufer betrügt Rentnerin um ihren Gewinn

Die Rentnerin Maureen Holt aus England erkundigte sich nach ihrem Urlaub bei ihrem Kiosk des Vertrauens, ob ihr Los bei Euro Millions gewonnen hat. Der Gewinner wurde gezogen während sie im Urlaub war.

Der Verkäufer erklärte der 77-Jährigen, dass ihr Los eine Niete wäre und fragte sie, ob er es wegwerfen solle. Die Rentnerin bejahte dies. Allerdings ahnte sie nicht, dass der Verkäufer sie belogen hatte. Denn mit dem Los hatte sie eine Million Pfund gewonnen.

Der Verkäufer rief sofort nach der Arbeit die Lottogesellschaft an und erzählte seinem Chef von seinem Gewinn. Dieser wurde misstrauisch und forschte nach. Der Schwindel flog auf und der Verkäufer steht nun bald vor Gericht. Die Rentnerin bekam ihren Gewinn.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewinn, Betrug, Millionengewinn, Niete
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2012 06:28 Uhr von SilentMoja
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was will sie mit so viel Geld ???? Ich häts dem Mann gegönnt.
Kommentar ansehen
04.08.2012 08:29 Uhr von mrshumway
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Feingeist: Entschuldigung, aber das muss ich jetzt einfach fragen: was hast Du gesoffen?!?! Welche Pillen wirfst Du ein? Und wieviele davon?
Kommentar ansehen
09.08.2012 07:06 Uhr von tinagel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"... und erzählte seinem Chef von seinem Gewinn"

FAIL

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?