02.08.12 19:00 Uhr
 1.517
 

Asyl: Fakten gegen Überfremdungsphantasien von Stammtischrhetorikern

Mit dem Thema Asylrecht lässt sich bei deutschen Populisten und Stammtischrhetorikern prächtig Stimmung machen. Doch die Zahlen der vergangenen 20 Jahre beweisen, dass es weder eine Flut von Bewerbern, noch Massen an Sozialschmarotzern gibt und entzaubert die Überfremdungsphantasien.

In der EU muss Frankreich die meisten Asylbewerbungen bearbeiten und als größtes und bevölkerungsreichstes Land der EU nimmt Deutschland zum Beispiel in Relation weniger Flüchtlinge als das krisengebeutelte Griechenland ins Land. Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist sogar deutlich gesunken.

Die EU-Staaten schieben sich im Rahmen des Dublin-Verfahrens Asylbewerber gegenseitig zu. Deutschland schob dabei 9.075 Menschen ab und nahm im Gegenzug nur 2.995 "Dublin"-Asylbewerber auf. Deutschland ist weder Sehnsuchtsziel aller Flüchtlinge, noch wird das Land ausgenutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Asyl, Fakt, Stammtisch, Fremder
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2012 19:09 Uhr von nachtfalter18
 
+51 | -23
 
ANZEIGEN
Das schreibt der "Spiegel": Träum weiter.
Kommentar ansehen
02.08.2012 19:50 Uhr von Jesse75
 
+19 | -12
 
ANZEIGEN
Hier geht es nur um Asylbewerber! Was ist aber mit den Immigranten?

"2011 sind 958.000 Menschen nach Deutschland zugezogen. Das entspricht laut statistischem Bundesamt einem Anstieg von 20 Prozent gegenüber 2010. Demgegenüber stehen 679.000 Personen, die aus Deutschland fortzogen.[28]

Einige Migrationsexperten sind der Meinung, dass die momentane Einwanderungspolitik mit den anderen Staaten nicht konkurrenzfähig sei, so dass in der Tendenz überwiegend Geringqualifizierte nach Deutschland einwanderten. Es fehle ein selektives Modell, wie das in Kanada, den USA und dem Vereinigten Königreich üblichen Punktesystem, das zur verstärkten Einwanderung von Fachkräften führt. Laut der wirtschaftsliberal orientierten Stiftung Marktwirtschaft würden Ausländer – über den gesamten Lebenszeitraum berechnet – in Deutschland aufgrund ihres schlechteren Qualifikations- und Lohnniveaus weniger Steuern und Abgaben zahlen als sie an Leistungen erhalten.[29] Um zu erreichen, dass Zuwanderer der zweiten Generation das durchschnittliche Qualifikationsniveau der deutschen Bevölkerung erreichen, seien intensivere staatliche Anstrengungen nötig. Zudem würde die gezieltere Steuerung der Zuwanderung „Deutschlands demografische Probleme deutlich entschärfen“."
Quelle: Die Welt

Gegen echte Asylbewerber werden ja auch die wenigsten etwas haben. Jedensfalls wenn mann weiß was Asylbewerber heißt.
Kommentar ansehen
02.08.2012 21:11 Uhr von CoffeMaker
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Diese Phantasien sind harte Realität, man muss nur die Augen aufmachen.
Kommentar ansehen
02.08.2012 21:18 Uhr von Golan
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
lol: Überfremdungsphantasien hmm? Gucken wir mal was hier in 10 Jahren so abgeht, dann können wir am Stammtisch darüber lästern wer hier wirklich die ganze Zeit mit Scheuklappen durch´s Leben lief.
Kommentar ansehen
02.08.2012 21:54 Uhr von XFlipX
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
In Karachi kennt man die Kernerstraße Interessanter Artikel aus der Stuttgarter-Zeitung (23.07.2012):

"Asylbewerber in Stuttgart - In Karachi kennt man die Kernerstraße"

http://www.stuttgarter-zeitung.de/...

So läuft Asyl....

XFlipX
Kommentar ansehen
02.08.2012 22:00 Uhr von DickTracy
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@ verni: Sehr seriöse Quelle


[das war ironisch gemeint]
immer wenn ich sage noch dümme rund naiver geht es nicht mehr, kommt einer wie du daher und beweist mir das gegenteil.

Hast du das im vollen bewusstsein und voller absicht gepostet oder bist du einfach nur dumm?


Koppklatsch +facepalm
Kommentar ansehen
03.08.2012 01:50 Uhr von cheetah181
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Neu555: "Das die Asylbewerber nicht mehr das größte Problem sind haben die an den Stammtischen schon vorm Spiegel bemerkt. "

Gut zu wissen, dann sind die da schon weiter als viele auf SN.


Der Spiegel gibt Quellen an, hier hört man nur "mimimi seht euch nur um" oder "das ist vom Spiegel".
Nicht besser als eine Religion dieser Beißreflex.

Wäre zu wünschen dass solche Leute auch mal am Existenzminimum leben müssen. Dann können sie sich auch nicht mehr leisten ihren Hass im Internet auszukippen.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
03.08.2012 04:14 Uhr von Fabrizio
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
von Überfremdungsphantasien lebt diese Plattform: ebenso wie von der Mär von der schleichenden Islamisierung oder der Beschneidungshysterie.
Kommentar ansehen
03.08.2012 07:32 Uhr von KS_aus_OKS
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Verni: Eine Quelle mit diesem Impressum?
Da ist die wohl jedem klar, woher der Wind weht, Feiglinge und Schisshasen.
Kommentar ansehen
03.08.2012 09:06 Uhr von DickTracy
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Titel: Also der Titel trifft voll ins Schwarze, anhand der Kommentare hier kann ich das nur bestätigen.

Rassismus und Xenophobie überall wo man hinsieht auf ShortNews....
Kommentar ansehen
03.08.2012 10:21 Uhr von sicness66
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Die Reaktion der Kommentare ist doch eindeutig: Der Deutsche möchte in Ruhe hetzen und nicht von der Presse über den Mund gefahren werden. Und wehe man bezeichnet ihn als Nazi. Schließlich gilt die Meinungsfreiheit, wenn man über Menschen zweiter Klasse spricht. Achja und Fakten kommen sowieso nur aus der linken Hetzpresse...
Kommentar ansehen
03.08.2012 20:20 Uhr von XFlipX
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Gehts dem Spiegel so schlecht Die Auflagenzahlen der "etablierten" Zeitungen gehen seit Jahren stetig zurück....da versucht man, den Abgrund schon im Blick, dass Ruder viell. noch damit herumzureißen, indem man im linksradikalen/linksextremen Milieu fischt. Die Frankfurter Rundschau (Dumont) machts vor.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?