02.08.12 18:52 Uhr
 346
 

Darmstadt: Mann kann Strafe nicht zahlen und muss dafür hinter Gitter

Ein 53-jähriger Mann wurde von der Staatsanwalt Frankfurt wegen dem Erschleichen von Leistungen gesucht.

Ein Vollstreckungshaftbefehl in Höhe von 600 Euro wurde gegen ihn erlassen. Nun konnten Polizisten den Mann festnehmen. Der Mann konnte die 600 Euro nicht zahlen und wurde daher in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Da die Staatsanwaltschaft Hamburg den Mann aus dem selben Grund sucht, wurde diese auch benachrichtigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Strafe, Darmstadt, Gitter
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2012 19:03 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist nicht schön Wenigstens eine kann man sich kaufen.
In Hamburg haben wir jetzt auch das System mit dem Ganztägig Vorne einsteigen.
Da geht man dann zum Fahrer und erklärt die Situation und die Meisten lassen einen nicht stehen .
Komminikation ist sehr Wichtig aber das ist in dieser Gesellschaft ein fremd Wort.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?