02.08.12 16:29 Uhr
 1.401
 

Denver: Vogel reißt großes Loch in Boeing 737

Ein einziger Vogel hat es geschafft, ein großes Loch in eine Boeing 737 zu reißen. Das Unglück ereignete sich beim Landeanflug auf den Flughafen in Denver.

Das Tier verursachte den großen Einriss an der Nase der Maschine. Es wird vermutet, dass es sich um eine Gans oder eine Ente gehandelt haben könnte. Durch den Vorfall kam keiner der 151 Passagiere zu Schaden.

"Wenn schon eine Kollision mit einem Vogel, dann ist die Nase der beste Teil des Flugzeuges, weil hier nicht viele wichtige elektronischen Instrumente sitzen.", sagte Steve Cowell, Luftfahrtexperte und Pilot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vogel, Boeing, Loch, Riss
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette