02.08.12 16:29 Uhr
 1.399
 

Denver: Vogel reißt großes Loch in Boeing 737

Ein einziger Vogel hat es geschafft, ein großes Loch in eine Boeing 737 zu reißen. Das Unglück ereignete sich beim Landeanflug auf den Flughafen in Denver.

Das Tier verursachte den großen Einriss an der Nase der Maschine. Es wird vermutet, dass es sich um eine Gans oder eine Ente gehandelt haben könnte. Durch den Vorfall kam keiner der 151 Passagiere zu Schaden.

"Wenn schon eine Kollision mit einem Vogel, dann ist die Nase der beste Teil des Flugzeuges, weil hier nicht viele wichtige elektronischen Instrumente sitzen.", sagte Steve Cowell, Luftfahrtexperte und Pilot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vogel, Boeing, Loch, Riss
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2012 17:20 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
emm: sitzt in der Nase nicht die ganzen Radar instrumente?
Kommentar ansehen
02.08.2012 21:42 Uhr von Chaostante
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@AlphaTierchen1510: Meines Wissens nach ist das nur bei Kampfflugzeugen der Fall...wohl aus Platzgründen.
Bei Verkehrsflugzeugen ist genug Platz um die wichtigen Bauteile an einem weniger neuralgischem Punkt unterzubringen.
Die Nase ist am ehesten von Vogelschlag betroffen.
Kommentar ansehen
03.08.2012 02:47 Uhr von Boron2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann doch gar nicht sein, bei 9/11 sind die durchs Aussen-Stahlskelett der Türme und auf der anderen Seite mit der Nase wieder raus ...

//Ironie Off

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?