02.08.12 14:51 Uhr
 84
 

Schleswig-Holstein sagt Alleingang in Sachen Glücksspiel ab

Die neue Landesregierung hat vor, das bestehende Glücksspielgesetz in Schleswig-Holstein wieder zurück zu ziehen. Das sorgt für Aufregung und Diskussionen. Das liberale Glücksspielgesetz wurde von der schwarz-gelben Regierung eingeführt und soll nun wieder zurück gezogen werden.

Torsten Albig kündigte die Entscheidung an, zusätzlich soll das Gesetz Anschluss an den Glücksspieländerungsstaatsvertrag der 15 restlichen Bundesländer finden. Bei Experten sorgt diese Entscheidung für Aufregung.

Der Glücksspieländerungsstaatsvertrag der restlichen Bundesländer weisst viele rechtliche Lücken auf, die Überprüfungen in der Zukunft vermutlich nicht standhalten. Die FDP Partei macht in jedem Fall deutlich, dass diese weiterhin an dem eingeschlagenen Weg festhalten wolle.


WebReporter: LenaKoch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Regierung, Gesetz, Schleswig-Holstein, Glücksspiel, Alleingang
Quelle: www.onlinecasinotest.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?