02.08.12 14:11 Uhr
 257
 

London: Offizieller Olympia-Bus überfährt Radfahrer - Mann tot

Die Londoner Polizei hat einen Busfahrer verhaftet, der einen offiziellen Olympia-Bus lenkte und dabei wohl sehr aggressiv fuhr.

Der Mann überfuhr dabei einen Radfahrer, der bei dem Unfall ums Leben kam. Bei dem Opfer handelt es sich wohl nicht um einen Athleten.

Der Olympia-Sieger und Rennradfahrer Bradley Wiggings zeigte sich sehr besorgt und sagte, auch er sei in London schon mehrmals angefahren worden: "Es ist gefährlich und London ist eine geschäftige Stadt mit viel Verkehr".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gefahr, London, Olympia, Bus, Radfahrer
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2012 09:45 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war im Mai dort und manche Radfahrer und Fussgänger sind da ziemlich sorglos, und dies obwohl da reger Verkehr in Westminster & Co.herrscht. Du siehst da echt alle 40sek einen roten Bus! Sind ja auch immerhin 8000 die da ihre Runden drehen..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?