02.08.12 14:09 Uhr
 286
 

Saarbrücken: Französischer Drogenschmuggler flüchtet nach Kontrolle in die Saar

Am Ende der vergangenen Woche entdeckten, wie das Hauptzollamt Saarbrücken nun mitteilte, Beamte am Grenzübergang Büdingen, etwa ein halbes Kilo Haschisch im Wagen eines Mannes aus Frankreich.

Der ertappte Schmuggler geriet daraufhin offenbar in Panik und unternahm einen Fluchtversuch. Zu diesem Zweck sprang er kurzerhand in die nahe gelegene Saar.

Die nassen Füße hätte sich der 22-Jährige allerdings auch sparen können. Denn nur kurze Zeit nach seinem spektakulären Sprung, konnte er am anderen Ufer des Flusses von der Polizei festgenommen werden.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Flucht, Kontrolle, Sprung, Fluss, Drogenschmuggler
Quelle: www.saarbruecker-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?