02.08.12 13:37 Uhr
 78
 

Syrien: Erneutes Blutbad? - 43 Leichen in der Nähe von Damaskus aufgefunden

Angeblich ist es in Dschaidet Artus im Südwesten der syrischen Hauptstadt Damaskus zu einem erneuten Blutbad gekommen. Syrische Sicherheitskräfte sollen bei einer Razzia 100 Menschen verhaftet haben. In der Schule des Ortes habe man die Menschen gefoltert.

Am heutigen Donnerstag habe man dann die Leichen von 43 Menschen gefunden. Von diesen seien einige hingerichtet worden, so die Beobachtungsstelle für Menschenrechte in Syrien.

Das Staatsfernsehen des Landes sprach davon, dass sich Dutzende von Terroristen ergeben hätten bei der Razzia. Einige seien auch getötet worden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Leiche, Konflikt, Blutbad, Damaskus
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?