02.08.12 12:39 Uhr
 272
 

Bubble Teas sollen demnächst Warnhinweise erhalten

Die sogenannten Bubble Tees sollen demnächst mit einem Warnhinweis versehen werden. Dies plant das Verbraucherschutzministerium in Berlin und die Ministerin Ilse Aigner (CSU).

Die Ministerin bat die Hersteller dieser Modegetränke einen Hinweis auf den Getränken anzubringen die auf die gesundheitlichen Gefahren weisen.

Es bestehe ein "besonders hohes Risiko für Gesundheitsbeeinträchtigungen durch Aspiration", besonders für Kinder unter vier Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Verbraucherschutz, Ilse Aigner, Warnhinweis, Bubble Tea
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alleinstehende Politikerin: Ilse Aigner verärgert über Gerüchte über Privatleben
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Bayern: Unternehmen reagieren wütend auf Burka-Verbotsvorschlag für Touristinnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2012 13:31 Uhr von phiLue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann will ich auf Fisch auch nen Warnhinweis und eine Alterbeschränkung aufgrund von Gräten haben! Die sind nämlich viel gefährlicher, hatte letztens eine in der Zunge stecken und das tat höllisch weh -.-

Beim Bubble Tea hab ich mich auch schon ab und an verschluckt da einige Bubbles größer als der Strohalm sind wodurch man diese nur durch starkes Saugen raus bekommt und BÄM! schon hab ich die im Hals. Aber das ist mein eigenes Verschulden :D

Wenn man nach sowas geht müssten viele Dinge Warnhinweise haben. Ich wette die Frau Aigner hat einen Bubble Tea von einem ihrer Kinder bekommen, sich böse dran verschluckt weil sie überrascht war und nicht mit diesen Bubbles gerechnet hat da sie dies nicht kannte und nu ist sie sauer auf alle Leute die mit Bubble Tea zu tun haben und würde alle am liebsten wegsperren usw.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alleinstehende Politikerin: Ilse Aigner verärgert über Gerüchte über Privatleben
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Bayern: Unternehmen reagieren wütend auf Burka-Verbotsvorschlag für Touristinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?