02.08.12 12:17 Uhr
 1.429
 

Berlin: Sicherheitsdienst erhält Fangquote für erwischte Schwarzfahrer

Obwohl die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in der Vergangenheit immer bestritten haben, mit Sicherheitsfirmen eine Fangquote für Schwarzfahrer vereinbart zu haben, ist ein solcher Vertrag jetzt bekannt geworden.

Darin ist der Sicherheitsdienst Securitas aufgefordert, in einem Jahr mindestens 400.000 Fahrgäste ohne gültige Tickets zu schnappen. Sollte Securitas das nicht schaffen, drohe dem Unternehmen eine empfindliche Vertragsstrafe.

Die BVG wollte sich bislang nicht zu dem Vorgang äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Beweis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, U-Bahn, Schwarzfahrer, Sicherheitsfirma, Fangquote
Quelle: www.berliner-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2012 12:17 Uhr von Beweis
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
In anderen Ländern sind Sperren in den U-Bahnhöfen, an denen man seine Tickets einsteckt. In Berlin läuft jeder arme Tourist einfach auf den Bahnsteig, um dann plötzlich von solchen Firmen abgezockt zu werden
Kommentar ansehen
02.08.2012 13:50 Uhr von Tanaja
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist sicherlich nicht nur bei der BVG so, sondern in jeder anderen (deutschen) Großstadt auch. Hier von Touristenabzocke zu reden (Autor), ist meiner Meinung nach deplatziert.
Wenn ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zahlen will, muss ich zahlen, das ist so ziemlich überall auf der Welt so.
Kommentar ansehen
02.08.2012 14:00 Uhr von _-Chris-_
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Schwarzfahren: ist geil !
Kommentar ansehen
02.08.2012 14:04 Uhr von Endgegner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dat sin: 1095 pro Tag, glaub kaum dass die soviele erwischen...
Kommentar ansehen
02.08.2012 14:43 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und? Was genau soll dieyse News jetzt aussagen? Zwingt die Security jetzt irgendjemanden zum Schwarzfahren?
Dazu entscheidet sich schon jeder selbst...
Kommentar ansehen
02.08.2012 16:20 Uhr von Beweis
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@tanaja: Es ist überall auf der Welt so, dass mit einer Schranke klar ersichtlich ist, wann man ein Ticket braucht. Nur hier ist es nicht so. Also latscht man auf den Bahnsteig in dem Glauben, man könne im Zug ein Ticket kaufen. Auf den Zug wartend werden die Leute dann nach ihrem Ticket gefragt und sind plötzlich gefangene Schwarzfahrer.
Kommentar ansehen
02.08.2012 16:22 Uhr von Beweis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Doch, man braucht einen. Letztens habe ich am Tisch mit zwei Kontrolleuren gesessen, die eben solche Leute hops genommen haben. Ohne Fahrschein darf man sich nicht mal im Winter auf den U-Bahnhöfen aufwärmen.
Kommentar ansehen
02.08.2012 16:31 Uhr von Beweis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
So ist es: 5.3.1 Beförderungsbedingungen

"Danach ist das Fahrzeug bzw. die Bahnanlage unaufgefordert zu verlassen oder ein neuer Fahrausweis
zu lösen und ggf. zu entwerten."

Also: Die Bahnanlagen dürfen nur mit gültigem Fahrausweis betreten werden.
Sollte man wissen...
Kommentar ansehen
02.08.2012 17:15 Uhr von Joeiiii
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Leicht seltsame Vorgabe: Der Sicherheitsdienst muß also mindestens 400.000 Fahrgäste ohne gültige Tickets erwischen, da ansonsten Strafzahlungen fällig werden.

Ich möchte nicht bestreiten, daß es so viele Schwarzfahrer gibt, aber wissen kann man es nicht. Wäre mit einem Jäger vergleichbar, der pro Jahr mindestens 5 Wildschweine erlegen muß, obwohl es in seinem Wald vielleicht gar keine Wildschweine gibt.
Kommentar ansehen
02.08.2012 17:40 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Beweis: Meines Wissen gibts diese Regelung aber nur noch im HVV und MVV (Hambunrg und München). Da gibts auch noch Bahnsteigkarten für ein paar Cent zu kaufen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?