02.08.12 10:51 Uhr
 1.667
 

Bamberger Bischof fordert Gesetz gegen Gotteslästerung

Ein Anti-Blasphemie-Gesetz hat der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick gefordert. Blasphemie bedeutet Gotteslästerung. "Wer die Seele der Gläubigen mit Spott und Hohn verletzt, der muss in die Schranken gewiesen und gegebenenfalls auch bestraft werden", sagte Schick.

Dafür sollen alle Religionen kooperieren. Religion würde über Satire und Spott stehen. Bisher steht Blasphemie nur unter Strafe, wenn die öffentliche Ordnung in Gefahr sein könnte. Vor wenigen Wochen hatte Papst Benedikt Strafanzeige gegen das Satire-Magazin "Titanic" gestellt (ShortNews berichtete).

Kritik gab es aus der Politik. "Bischof Schick fühlt sich offenbar motiviert, gegen demokratische Freiheitsrechte vorzugehen", sagte Volker Beck von den Grünen. "Gläubige brauchen keinen anderen strafrechtlichen Schutz vor Diffamierung, Beschimpfung und Hetze als andere soziale Gruppen", so Beck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Strafe, Gesetz, Bischof, Satire, Gotteslästerung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2012 10:51 Uhr von rgh23
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
"Gläubige brauchen keinen anderen strafrechtlichen Schutz vor Diffamierung, Beschimpfung und Hetze als andere soziale Gruppen."
Kommentar ansehen
02.08.2012 11:04 Uhr von Didatus
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
Aha Jesus hat nie in der Form existiert, wie in der Bibel beschrieben. Religionen sind ein Gefängnis für den Glauben. Die Kirche ist eine machthungrig und geldgierige Institution. Gott ist nicht barmherzig und auch nicht allwissend.
DAS ist mein Glaube! Wollt ihr mir etwa meinen Glauben verbieten? Nach dem Motto "Wer nicht unserer Meinung ist hat gefälligst den Mund zu halten und still zu sein."?! Was kommt als nächstes? Sollen alle Bücher verbrannt werden, die dem Inhalt der Bibel/des Korans/sonstiger religiöser Schriften widersprechen?

[ nachträglich editiert von Didatus ]
Kommentar ansehen
02.08.2012 11:10 Uhr von funnymoon
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Da kriegt er aber ein Problem, denn jede monotheistische Religion betreibt Gotteslästerung an anderen monotheistischen Religionen, in dem sie behauptet, ihr Gott sei der einzige und wahre Gott. Aber um das zu klären, braucht man ja kein Blasphmiegesetz, da tut es dann ja beizeiten ein hübscher kleiner Religionskrieg.
Kommentar ansehen
02.08.2012 11:49 Uhr von Medieval_Man
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
...Gesetz gegen Gotteslästerung? Mal nüchtern betrachtet: wie kann ich für etwas bestraft werden, wenn ich über etwas "lästere", was es eigentlich nicht gibt?
Kommentar ansehen
02.08.2012 11:57 Uhr von Hoellenhobel
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Dann fordere: ich auch ein Gesetz gegen Kindesmissbrauch bei Bischöfen!!!
Kommentar ansehen
02.08.2012 12:17 Uhr von SilentPain
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
hmm einen wahren Gläubigen stört es nicht wenn jemand an seinem Glauben mosert

Zeter und Mordio schreien nur jene, die etwas zu verlieren haben (Macht z.B.)


dem FSM jedenfalls stören solche Unkenrufer nicht
und die Leute sollen über das Nudelige sagen was sie wollen
ich lade später meine liebsten Ungläubigen zu einem Besuch am Biervulkan ein, Prost
RAmen

[ nachträglich editiert von SilentPain ]
Kommentar ansehen
02.08.2012 12:20 Uhr von Kati_Lysator
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich so was lese, habe ich als ungläubiger, einen heidenspass. hihihi buh
Kommentar ansehen
02.08.2012 13:32 Uhr von teslaNova
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso: nicht gleich ein Gesetz, der wieder die Todesstrafe durch den Henker erlaubt? Ich mein, Ketzerei ist ja nicht gerne gesehen und so.

Was glaubt dieser dämliche Faschist eigentlich? Der soll wieder in die Erde kriechen.
Kommentar ansehen
02.08.2012 13:37 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Gesetz gegen Gotteslästerung? Aber doch nicht im toleranten und aufgeklärten Deutschland, da gehört das doch zum "guten Ton"!

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
02.08.2012 13:54 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: Du kannst es nicht lassen oder Du weisst es nicht besser. Ich gehe mal von zweiterem aus. Es gibt bereits ein Gesetz gegen Gotteslästerung (JA EIN GESETZ und nun sag bitte nicht an eiun gesetz muss sich jeder halten, denn dann würd es lächerlich). Wenn Du die Quelle liest würdest Du lesen, daß es darum geht den BEREITS BESTEHENDEN §166 in der Form zu verändern, daß das "öffentlcihe Frieden" entfällt und somut JEDER das Recht hätte gegen Blasphemie zu klagen.

@Teslanova - Dein Kommentar war jetzt sowas am Thema vorbei - also Du willst nur "stänkern"
Kommentar ansehen
02.08.2012 14:31 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: " "Wer die Seele der Gläubigen mit Spott und Hohn verletzt, der muss in die Schranken gewiesen und gegebenenfalls auch bestraft werden..."

z.b. mit dem tod durch rädern oder auf dem scheiterhaufen.

/ironie off
Kommentar ansehen
02.08.2012 14:58 Uhr von wombie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kinderfickersekte... was will man erwarten: Sollen erstmal selber ihren Schwanz zaehmen bevor sie die Fresse so voll nehmen.
Kommentar ansehen
02.08.2012 15:33 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke mal: der §166 wird nie geändert werden, denn bisher kann man sich wegen dem "ja was ist denn eigentlich öffentlicher Frieden" schön rausstehlen. Wäre das weg müsste jede Karikatur einer reliösen Gestalt verfolgt werden - und ich rede von jeder. Will heissen:

Mohamed Karikatur der Pro´s = Strafe
Wir haben die einzig wahre Religion = Strafe
Lozealot´s Hetzte gegen Moslems = Strafe
teilweise unsere Schreiberei = Strafe
wombie´s ausdruck Kinderfickersekte = Strafe

um nur ein paar zu nennen. Und das wäre eindeutig zuviel des Guten, denn es würde jeden treffen können - egal welcher Religion.

Eine Diskussion besteht nunmal auch ab und zu aus überzogenen Kommentaren (nicht Beleidigungen) um einen Gegenüber aus der Reserve zu locken.

Also Leute - keine Panik. Das wird nie kommen, denn dann könnte jede Moschee, jedes jüdische Hütchen (weiß nicht wie die heissen sorry), jede christliche oder katholische Kirche herangezogen werden, denn jeder könnte sich von der Glaubensstätte des anderen in der Seele verletzt sehen.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
02.08.2012 15:49 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hab mir nochmal durchgelesen: "Konkret forderte Schick, nicht nur das Christentum, sondern alle Religionen durch ein "Gesetz gegen die Verspottung religiöser Werte und Gefühle" zu schützen. "

Wie soll denn das in einem Land geschehen? Alle Religionen machen ein Gesetz für das Land? Denn anders würde es ja nicht gehen. Ähm, ich würd mal sagen der Herr Bischof sollte sich mal untersuchen lassen. Der ist auch noch nicht im Heute angekommen.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
02.08.2012 16:02 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Mann mann mann Da fängt die eine Gruppe an und will ihre Beschneidungen haben, da kommen schon die nächsten Deppen und wollen ein "du darfst nichts gegen uns sagen"-Gesetz.

Alle in einen Sack und immer kräftig drauf. Man trifft immer die richtigen.

Andererseits: Ich sollte eine Kirche gründen. Echt jetzt.
Wenn ein mittelmäßiger SciFi-Autor das kann....

PS:
An die Männer:
Meine Kirche wird leichte Bekleidung für Frauen vorschreiben.

An die Frauen:
Siehe oben.

Anmeldungen per PN oder im großen roten Briefkasten des immer währenden Wahnsinns, Haupstraße 8 in Bielefeld.

edit:
Bitte stellt euch an dieser Stelle noch ein wahnsinnig krankhaftes Schreien bis Kreischen vor, dass den letzten Abschnitt dieses Beitrags untermalt.
Schade, dass man Beiträge nicht it Soundeffekten ausstatten kann :-(

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
02.08.2012 16:25 Uhr von Curio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2012 16:35 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@maverick: Mensch das hättest eher sagen sollen. Hätten wir gleich letztes Wochenende auf dem Sparrenburgfest public machen können.
Kommentar ansehen
02.08.2012 17:53 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Definition bitte: "mich und meinesgleichen zu verfolgen, zu Quälen, umzubringen und auch im Tode zu Quälen,"

Wer sind denn Du und Deinesgleichen?
Kommentar ansehen
02.08.2012 21:21 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jehova Jehova Jehova :)
Kommentar ansehen
02.08.2012 22:09 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
he Moment :) .... lasst uns Ihn unterstützen und ein so ein Gesetzt einführen :)

Am besten mit der Todesstrafe ..... was bedeutet, das bald nur noch Atheisten überlebt haben werden ... zumindestens in den "mulitreligiösen Ländern" der EU und anders wo ...

Warum ?

Ganz einfach ..... jede Religion wird nur Ihre eigenen Dogmen anerkennen und somit sind die Dogmen der anderen Religionen automatisch "Blasphemie" .... somit muss nach jedem Gottesdienst ..... Freitagsgebet und Sabbat ... alle Gläubigen hingerichtet werden, da Sie mit ihrem Glauben die andere Religion "verspotten" ....

Ich fände das jetzt wirklich mal eine Überlegung wert :D *grins

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
02.08.2012 23:10 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was mir dazu einfällt? Das:
http://cdn-www.i-am-bored.com/...
Kommentar ansehen
03.08.2012 00:50 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht schafft es der Mensch ja in den: nächsten tausend Jahren die Fesseln der Religion abzustreifen. Einem friedlicherem Zusammenleben stünde dann fast nichts mehr im Weg.

Ohne religiöse verblendete Spinner wäre die Welt eine deutlich bessere.
Kommentar ansehen
03.08.2012 04:35 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
monty python: wollte man damals auch allen Ernstes wegen Blasphemie vor Gericht zerren

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?