01.08.12 06:11 Uhr
 792
 

Olympia: Twitter-Skandal - Michel Morganella sollte laut FIFA-Präsident gesperrt werden

Nach dem Twitter-Skandal in der Fußball-Olympia-Mannschaft der Schweizer(ShortNews berichtete), hat FIFA-Präsident Sepp Blatter sich nun auch dazu geäußert und eine Sperre für den Spieler gefordert.

"Das ist beschämend für die ganze Fußball-Familie. Es ist beschämend für die Olympischen Spiele, und ich unterstütze es, dass er nach Hause geschickt worden ist", sagte Blatter. Außerdem müsste er gesperrt werden.

Laut dem Schweizer Fußball-Verband (SFV), wird der Spieler mit gravierenden Konsequenzen zu rechnen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schweiz, Skandal, Olympia, Twitter, FIFA
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2012 06:11 Uhr von angelina2011
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet Sepp Blatter fordert eine Sperre. Dabei hat er doch selber jede Menge Dreck am Stecken und muss keine Konsequenzen fürchten. Doppelmoral pur von diesem alten Heuchler.
Kommentar ansehen
01.08.2012 08:37 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Twitter: Kommentare zeugen von einer derart geistigen Unreife das es schon weh tut. Sperrt so einen Sportler, der ja auch immer als Vorbild gilt, einfach lebenslang.
Kommentar ansehen
01.08.2012 09:59 Uhr von sonikku
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist: in der Regel üblich bei solchen Nachrichten, wenigstens in einem Halbsatz zu erwähnen, um was es eigentlich ging.
Kommentar ansehen
05.08.2012 20:34 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Twitter Zitat: "Ich könnte alle Südkoreaner verprügeln. Geht euch alle abfackeln, ihr Bande von Mongos!"

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?