01.08.12 06:06 Uhr
 1.530
 

Stadt Bochum rüstet Behörden mit Nokia-Handys aus

Aktuell ist die Stadt Bochum dabei, mehrere Behörden mit neu angeschafften Diensthandys auszustatten. Dabei handelt es sich um Geräte des Herstellers Nokia, die aufgrund von technischen Erfordernissen angeschafft wurden. Doch genau dies stößt auf Unverständnis.

Während der SPD-Politiker Axel Schäfer diesen Kauf zwar rechtlich unproblematisch, doch politisch nur schwer verständlich findet, sehen die Grünen sowie die Piraten diesen Kauf als "unsensibel" und "ungeschickt" an.

2008 verloren über 2.000 Arbeitnehmer durch die Schließung des Bochumer Nokia-Werks ihre Arbeit, weshalb unter anderem mehrere Politiker demonstrativ ihre Nokia-Geräte gegen Geräte anderer Hersteller austauschten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anima_Amissa
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Stadt, Bochum, Nokia
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2012 07:13 Uhr von Levi1899
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
WTF? Für die ehemaligen Angestellten ist das doch wohl ein Schlag ins Gesicht.
Seit der Schließung boykottiere ich Nokia. Können sowieso nix die Telefone...
Kommentar ansehen
01.08.2012 07:14 Uhr von Jaegg
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
es interessiert die meisten politiker halt einen feuchten dreck, was den menschen so zustößt :(
Kommentar ansehen
01.08.2012 07:26 Uhr von Vargavinter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tss Na und? Was für eine Heuchelei, bei Foxconn (Chinesischer Hersteller vom Iphone) begehen die Arbeiter aus Verzweiflung Selbstmord, weil die Löhne und Arbeitsbedingungen so unglaublich schlecht sind. Da kann man sich bei den Handy-Herstellern aussuchen, ob Pest, oder Cholera. Die haben alle Dreck am Stecken. Es interessiert hinterher eh keine Sau mehr, hauptsache das Ding bietet ein Arsenal and Apps und Funktionen und sieht schick aus. Wo und unter welchen Bedingungen es produziert wurde ist nebensächtlich. Dieses Rumgeheule is genau das gleiche, wie mit den Leuten die sich über Massentierhaltung aufregen, aber beim Einkauf nur das billigste Fleisch kaufen. Hauptsache man befriedigt sein Gewissen für 10 Minuten. Wir sind alle in diesem System mit daran schuld, weil wir so etwas gewähren lassen.
Kommentar ansehen
01.08.2012 07:39 Uhr von saber_
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Vargavinter: die medien berichteten vom 11. selbstmord bei foxconn, und die welt sprang auf die baeume...

schlimm schlimm!!

aber ist dir denn auch bewusst worum es bei der ganzen sache geht? weil ich glaube nicht...


also:

foxconn ist ein auftragsfertiger... nicht nur fuer apple, sondern fertigt auch fuer dell, hp, nintendo, sony, amazon, cisco, samsung, nokia, toshiba... etc etc...

foxconn hat 1,2 mio mitarbeiter weltweit...


niedrige selbstmordraten liegen bei 1-5 selbstmorden pro 100 000 einwohnern...

also waere die durchschnittliche selbstmordrate sogar bei 60 suiziden noch als sehr gering und normal anzusehen...
Kommentar ansehen
01.08.2012 11:45 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sauerei und Verrat an eigenem Land!!!
Kommentar ansehen
01.08.2012 12:25 Uhr von LaGuNa329
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds zwar auch nicht gerade prickelnd, aber man muss bedenken, dass eine Behörde nach dem Prinzip der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit handeln muss, wenn sie Aufträge nach außen gibt und wenn Nokia das wirtschaftlichste und sparsamte Angebot gemacht hat, dann bleibt der Behörde nichts anderes übrig. Ob eine Behörde aber so handelt ist was anderes... ich arbeite in einer Behörde ^^ und na ja es gibt immer wege das zu bekommen was man will...
Kommentar ansehen
04.08.2012 23:21 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur unsensibel und ungeschickt sondern auch noch technisch auf dem Stand von vor 5 Jahren.

Die "technischen Erfordernisse" sahen wahrscheinlich so aus, dass in den nicht minder veralteten Dienstwagen noch Freisprecheinrichtungen für Nokias verbaut sind...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?