31.07.12 18:02 Uhr
 379
 

Schlägerei mit Schwerverletzten in Essens Nordviertel

Eine Gruppe von mehr als zehn Schlägern fiel über vier Leuten her, die auf der Eltingstraße in Essen unterwegs waren. Bei dieser Schlägerei wurden Samstagnacht ein Essener und ein Wuppertaler schwer verletzt. Unter den Angreifern sollen auch zwölfjährige Kinder gewesen sein.

Zwei der vier Opfer mussten mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Die zwei Begleiter wurden leicht verletzt und brauchten nicht in der Klinik versorgt werden

Nach Zeugenaussagen handelt es bei den mutmaßlichen Tätern um Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 22 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atatuerke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Essen, Täter, Schlägerei, Verletzter
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2012 18:02 Uhr von Atatuerke
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
unbedingt die Quelle mal lesen.
Die ist sehr Aufschlussreich und ich kann es so nicht wiedergeben wie es darin steht.
Kommentar ansehen
31.07.2012 18:09 Uhr von nachtfalter18
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Um was ging es eigentlich? Wurden hier Claims neu abgesteckt?
Kommentar ansehen
31.07.2012 18:13 Uhr von Golan
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Offenbar Libanesen, fachlich versiert im umstrukturieren des menschlichen Knochenbaus.
Kommentar ansehen
31.07.2012 18:18 Uhr von Atatuerke
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
alles nur Einzelfälle: das ist die Normalität in der Essener Bronx.
Zitat von Maria Böhmer (CDU)
Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
Kommentar ansehen
31.07.2012 18:31 Uhr von flo-one
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
die ausländer: werden vom jobcenter nicht gekürzt
schlagen leute zusammen wie sie wollen und kommen mit durch...
man kann schon froh sein wen man nicht geschlagen wird.
jeden tag der selbe mist...
wo ist man den noch sicher?
Kommentar ansehen
01.08.2012 00:02 Uhr von hofn4rr
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
die opfer: haben sich aus sicht der justiz wahrscheinlich nur beim spielen verletzt....

da 90% der libanesen laut statistik hartz 4 beziehen, kann man wohl davon ausgehen das dies neben den meist kriminellen geschaeften, eine bequeme und regelmaessige nebeneinnahme darstellt.

an der stelle hat der sozialstaat klaeglich versagt, weshalb ich den leuten die stuetze komplett streichen wuerde, wenn sie nicht wenigstens einer gemeinnuetzigen taetigkeit nachgehen.
meinetwegen auch mit einem 1 euro job, wenn sie fuer normale taetigkeiten nicht vermittelbar sind.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Schauspielerin Sofia Vergara wird im Namen ihrer eingefrorenen Embryos verklagt
Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?