31.07.12 17:23 Uhr
 302
 

Bielefeld: Prostituierte aus fahrendem Auto geschubst

Erst holt sich einer Freier aus Bielefeld eine Prostituierte in seinen Wagen, um sie dann nach ihren Diensten brutal aus dem fahrenden Auto hinaus zu schubsen. Anscheinend war er wohl mit ihren Leistungen nicht zufrieden und forderte prompt sein Geld zurück.

Als die Frau sich weigerte, das Geld zurück zu zahlen, drückte der Mann aufs Gas, öffnete die Beifahrertüre und warf sie während der Fahrt aus seinem Auto.

Sie landete daraufhin in einem Gebüsch am Straßenrand. Nachdem der Kunde seine Last losgeworden war, konnte er entfliehen. Jetzt wird er durch die Polizei gesucht.


WebReporter: aumirake
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Bielefeld, Prostituierte
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?