31.07.12 16:15 Uhr
 150
 

Ständige Impfkommission empfiehlt Lehrern, sich gegen Mumps impfen zu lassen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Personen, die mit Kranken oder Jugendlichen zusammenkommen, sich gegen Mumps impfen zu lassen. Das gab jetzt das Robert Koch-Institut (RKI) bekannt.

Zu diese Personen gehören unter anderem Lehrer und Krankenschwestern.

Ausschlaggebend für diese neue Empfehlung war, dass es an einer Grundschule in Nürnberg im vergangenen Jahr zu einem Mumpsausbruch gekommen war. Dabei wurde festgestellt, dass ein Teil der Lehrer keinen Schutz gegen die Krankheit hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lehrer, Impfung, Impfkommission, Mumps
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2012 19:09 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kluger Rat: Erwachsene die sich mit Mumps infizieren haben wirklich nichts mehr zu Lachen.
Die eigentliche Schuld am Infektionsrisiko tragen allerdings die ganzen unverantwortlichen Idioten die ihre Kinder nicht impfen lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?