31.07.12 14:31 Uhr
 119
 

Investmentbanking der Deutschen Bank stürzt im zweiten Quartal 2012 um 63 Prozent ab

Der Gewinn der Deutschen Bank im Bereich Investmentbanking ist im zweiten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 63 Prozent gefallen. Der Gewinn liegt damit bei 357 Millionen Euro. Die Aktie der Bank fiel auf einen Wert von 24,60 Euro. Das 12-Monats-Hoch liegt mit 39,51 Euro in weiter Ferne.

"Im zweiten Quartal war das Ergebnis der Bank durch das volatile Umfeld beeinflusst", so das Führungsduo Anshu Jain und Jürgen Fitschen. Die Staatsschuldenkrise in Europa belaste das Vertrauen von Investoren. Aufgrund der Krise stehen bei der Bank 1.000 Jobs auf der Kippe.

Besonders die Investmentsparte der Deutschen Bank war für den Gewinneinbruch verantwortlich. Marktstratege Heino Ruland von Ruland Research meinte, dass die Geschäfte von Banken überdacht werden müssten. Dabei müsste man alle Konsequenzen aus der Krise ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent, Quartal, Deutsche Bank
Quelle: www.boerse.ard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2012 14:31 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und da ist der Gewinn trotzdem noch über 300 Millionen Euro. Ich hab echt keine Ahnung, wie viel Rendite man noch erwarten kann? Was soll denn dieses ständige Gewinmaximierungs-Szenario von irgendwelchen Realitätsfremden Sessel-Pupsern?
Kommentar ansehen
31.07.2012 21:38 Uhr von Santiago0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alter finne: keine Staatsschuldenkrise, sondern eine BANKENSCHULDENKRISE !

seit jahren haben die banken sich die problempapiere gegenseitig zugeschoben, jetz willse halt keiner mehr haben. BILLIONEN (ne milliarde kehrt der herr fitschen abens unterm schreibtisch zusammen)

[ nachträglich editiert von Santiago0815 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?