31.07.12 14:16 Uhr
 411
 

Elektroantrieb statt winziger Einzylinder: Heinkel Kabinenroller mit E-Antrieb

Ein Dreiradroller dürfte im normalen Straßenverkehr heutzutage schon genug auffallen, doch dieser blaue Heinkel Kabinenroller kann zusätzlich mit einem ungewöhnlichem Antriebskonzept aufwarten.

Der Wagen, Baujahr 1960, wurde von Angestellten eines Stromkonzerns zuerst restauriert und dann des Motors beraubt. An seine Stelle rückte dann ein Scheibenläufer-Elektromotor.

Zusätzlich zum Lithium-Eisen-Phosphat-Akku zog noch jede Menge weiterer Elektronik ein, so dass die Technik der eines modernen Elektroautos in nichts nach steht. Dank des geringen Leergewichts soll der kleine Flitzer rund 100 Kilometer weit kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Konzept, Roller, Elektroantrieb, Restauration
Quelle: motor-traffic.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer
In Kanada lecken Elche jetzt Autos ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverfassungsgericht entscheidet: Rechtsextreme NPD ist verboten
Wien: Obdachlose verbrennt auf offener Straße
Hotels: Pornoeinnahmen brechen ein, Gäste schauen lieber Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?