30.07.12 17:56 Uhr
 363
 

Moskau: "Hexenjagd" wie im Mittelalter

In Russland müssen sich drei Musikerinnen nach einem Protestgebet gegen Präsident Wladimir Putin seit heute vor Gericht verantworten.

Die Mitglieder der Frauenpunkband Pussy Riot sitzen seit etwa fünf Monaten in Untersuchungshaft. Menschenrechtler sprechen von einem "Schauprozess", russische Intellektuelle von einer "mittelalterlichen Hexenjagd".

Die Musikerinnen sind angeklagt, mit der auf Video aufgezeichneten Protestaktion am 21. Februar in der Erlöserkathedrale in Moskau die Gefühle von Gläubigen verletzt zu haben. Ihnen drohen sieben Jahre Straflager.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: IanDresari
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Prozess, Mittelalter, Hexenjagd
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen