30.07.12 17:55 Uhr
 61
 

Österreich: Regenrekorde stellen Land unter Wasser

Der Juli 2012 wird vor allem im Süden Österreichs wohl als der regenreichste Monat in die Geschichte eingehen.

Regenmengen bis zu 310 Liter pro Quadratmeter sorgten in einzelnen Regionen Kärnten und der Steiermark, aber auch in Niederösterreich und Salzburg für neue Rekorde an den Messstellen. Das ist laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) bis zu dreimal so viel wie im langjährigen Mittel

Die Folgen waren wie im steirischen Ort St. Lorenzen mitunter verheerend. Trotz der enormen Regenmengen ist und bleibt der heurige Sommer vor allem eines: heiß.


WebReporter: IanDresari
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Wasser, Land, Wetter, Regen
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?