30.07.12 17:24 Uhr
 244
 

Apple wird von taiwanesischer Universität wegen Siri-Patentklau verklagt

Das Unternehmen Apple wurde nun von der Universität Cheng Kung aus Taiwan wegen Patentklau verklagt.

Der Grund sei Apples Sprachsteuerung Siri, die beispielsweise auf dem iPhone zum Einsatz kommt.

Die Sprachsteuerung verletzt demnach zwei Patente der Universität. Apple wollte sich zu den Vorwürfen bislang nicht äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Universität, Patent, Siri
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Thailand: Vater tötet sein Baby sowie sich selbst und stellt Video auf Facebook
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2012 18:00 Uhr von Krawallbruder
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Apple hat genau so seine Futuretrendabteilung wie jedes andere Unternehmen in Multimedia/PC/Handybereich auch. Und ja, auch Apple klaut anderen die Ideen und Innovationen.

Nur das Apple immer einen Weg findet sich rauszuwinden. Und sei es mit $ für Patente oder bestechliche Richter!

Waisenknaben sind die Trendbremsen aus Cuppertino nicht!

Sollen mal ordentlich abdrücken oder IRIS einstampfen. Taugt eh nix die Alte ;)

Und jetzt dürfen sich alle Obstler in Form von Negativbewertungen ausheulen!

[ nachträglich editiert von Krawallbruder ]
Kommentar ansehen
30.07.2012 21:48 Uhr von mahoney2002
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Krawallbruder: Versuch heute mal etwas zu entwickeln ohne ein Patent zu verletzen, als privat Person hast Du da eh verloren und glaube, die Unternehmen haben schon Leute die da nachschauen aber alles, kann man nicht finden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zu weltweiter Pressefreiheit: Deutschland nicht in Top Ten
Deutsch-israelische Gesellschaft kritisiert Außenminister nach Netanjahu-Eklat
Irak: Drei IS-Terroristen von Wildschweinen zu Tode getrampelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?