30.07.12 17:09 Uhr
 137
 

Studie: Fünf Prozent der Deutschen waren schon Opfer von Mobbing-Attacken

Wie nun die Techniker Krankenkasse mit einer Studie feststellte, wurden in Deutschland bereits zwei Millionen Beschäftigte am Arbeitsplatz gemobbt.

Jeder achte Befragte bejahte die Antwort, ob er am Arbeitsplatz bereits verbal beleidigt worden war. Psychologen sind der Meinung, dass solche Vorfälle zwar "normal" seien, doch nicht, wenn dies "systematisch" und "über einen längeren Zeitraum" liefe.

Zur Abhilfe empfehlen Experten das direkte Gespräch, zur Not auch mit dem Vorgesetzten oder dem Betriebsrat. Zur Bestandsaufnahme soll dabei auch ein "Mobbingtagebuch" helfen, sodass man in einem Gespräch konkrete Vorfälle nennen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eleator
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Prozent, Opfer, Mobbing
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?