30.07.12 14:58 Uhr
 247
 

Frankreich: Mann durch Kalaschnikow getötet

In Marseille ist ein Mann, der zu der französischen Drogenszene gehörte, ermordet worden. Das Opfer war kein Unbekannter bei der Polizei. Er wurde schon 17 Mal festgenommen. Die Tatwaffe war ein Kalaschnikow-Sturmgewehr.

Es war eine Szene wie im Film. Mehrere maskierte Täter sollen aus einem Auto gesprungen sein und das Opfer mit mehreren gezielten Schüssen ermordet haben.

Kein seltenes Bild dieses Jahr in den Straßen von Frankreich. Durch Rivalitäten in der Drogenszene kam es im Jahr 2012 schon zu mehreren Morden in diesem Milieu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dan187
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frankreich, Mord, Drogenkrieg, Kalaschnikow
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2012 15:42 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es war Jack Mesrine und seine Komplizen. Public Enemies hammer Film kann ich nur empfehlen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?