30.07.12 14:17 Uhr
 225
 

Neues Konzept soll den Himmel in U-Bahn-Wagons bringen

Drei Design-Studenten haben das "Canopy"-Konzept entwickelt, mit dem Sie unter anderem Bilder vom Himmel und diverse Informationen in die U-Bahnen bringen wollen. Dabei will man das Dach der U-Bahn-Wagons mit e-Paper auskleiden.

Auf dem e-Paper sollen dann Bilder vom Himmel über Tage sowie Informationen zum Wetter, zum Fahrplan oder Sehenswürdigkeiten an den Haltestellen angezeigt werden können. Die Computer, die die Daten liefern, sollen in den Wagons untergebracht werden.

Die Daten zu den Bildern und Fahrplänen könnten via WiFi aktualisiert werden. Damit das "Canopy"-Konzept bezahlbar wird, kann auch Werbung auf den e-Paper-Displays angezeigt werden.


WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bahn, U-Bahn, Himmel, Konzept, Bildschirm
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2012 23:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wette, neue Werbeflächen sind der Hauptgrund für die Überlegungen. Sternenhimmel, Wetter und Co werden dann eingeblendet, wenn man grad einen Werbeblock ohne Kunden hat ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?