30.07.12 11:53 Uhr
 191
 

Schweiz: Cannabis-Messe wird neben Schule veranstaltet

Im Großraum Zürich (Schweiz) findet im September dieses Jahres eine Cannabis-Messe, die "Cannatrade", statt. Dort werden sämtliche Materialien für und rund um den Cannabis-Konsum und Hanf-Kult ausgestellt und vertrieben. Als wäre diese Messe nicht bereits umstritten genug, kommt nun ein weiterer Faktor hinzu.

Die Stadthalle Dietikon, die der "Cannatrade" in diesem Jahr Obdach gewähren soll, ist unmittelbar gegenüber einer Schule gelegen. Die Präsidentin der Schweizerischen Vereinigung "Eltern gegen Drogen", Sabina Geissbühler, findet dies "besonders verwerflich" und hat an die Stadträtin geschrieben.

"Hanf ist ein legales, landwirtschaftliches Produkt - einzig der Missbrauch ist verboten", argumentiert hingegen der zuständige Stadtrat ­Roger Brunner. Die Messe werde sofort geschlossen, sollte es dort zu "irgendeiner illegalen Handlung" kommen, so Brunner weiter. Es werden etwa 5.000 Besucher erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Schule, Messe, Cannabis, Marihuana
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben