30.07.12 11:35 Uhr
 270
 

Ex-Mitarbeiter belastet Günter Wallraff: Er soll ihn schwarz beschäftigt haben

Ein ehemaliger Mitarbeiter hat den Enthüllungsautor Günter Wallraff schwer belastet, indem er dem Schriftsteller unterstellt, ihn über Jahre hinweg schwarz beschäftigt zu haben.

So habe der Mann, der als Privatsekretär für Wallraff arbeitete, zusätzlich noch Hartz-IV-Leistungen kassiert. Wallraff habe ihm stets jeden Monat 1.000 Euro in bar gegeben, einen Beleg hätte der Mann dafür nicht erhalten.

Wallraff habe ihn bei seinen Ermittlungen über die Zustände in den Call-Centern kennengelernt und er habe auch in einer Wohnung von Wallraff gewohnt. Nun erstattete er Selbstanzeige beim Finanzamt Köln-Nord. Wallraffs Anwalt bestreitet die Vorwürfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Vorwurf, Hartz IV, Schwarzarbeit, Günter Wallraff
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben
Mutmaßlicher Kriegsverbrecher soll monatlich 2.400 Euro Hartz IV bezogen haben