30.07.12 11:24 Uhr
 1.828
 

Deutschland: Keuchhusten bei Erwachsenen auf dem Vormarsch

Immer mehr Erwachsenen werden in Deutschland von einem Keuchhusten, der lange nur als "Kinderkrankheit" galt, heimgesucht. Eine Studie hat nun ergeben, dass sich hinter jedem zehnten Husten ein Keuchhusten verbirgt.

Verantwortlich für das ausbreiten des Keuchhustens ist, dass die Wirkung der Schutzimpfung nicht so lange anhält wie ursprünglich gedacht, sondern nur fünf bis zehn Jahre. Dazu kommt noch, dass es nicht schützt, wenn man schon einmal eine Infektion hinter sich hatte.

Letztes Jahr wurden alleine in Ostdeutschland rund 4.200 Fälle gemeldet. Das kommt aber nur daher, weil dort eine Meldepflicht für Keuchhusten besteht. Erkrankte können für ungeimpfte Kleinkinder, sowohl als auch für Babys ein hohes Risiko sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Anstieg, Vormarsch, Erwachsene, Keuchhusten
Quelle: lifestyle.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2012 12:11 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
das haben wir nun von der seit einigen jahren grassierenden impfmüdigkeit in deutschland. auch die zahl der tetanus-fälle steigt übrigens seit einiger zweit wieder an. das waren alles krankheiten, die schon mal kein thema mehr waren. das kommt jetzt alles wieder. danke liebe verschwörungstheoretiker und eso-fuzzies mit euren ständigen verblendeten anti-impfkampagnen, die auf völlig hohlen behauptungen basieren, die wissenschaftlich in keinster weise fundiert sind. ihr tragt die mitverantwortung für diese misere und für die toten, die die diese krankheiten evtl. fordern.
Kommentar ansehen
30.07.2012 13:17 Uhr von clericer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Ist das nicht ein bisschen Verschwörung ? Hätten sie soviel Einfluss würde auch die Politik eine andere sein.
Hab selten so gelacht wie bei deinem Kommentar. Es kann auch daran liegen das die Menschen immer unfähiger und dümmer werden. Guck dir doch nur die "News" auf SN an, vorhin was von ner alten gelesen die nur Pommes mit Käse ist. Das sind solche Menschen die auch sich nicht impfen lassen, weil sie statt 10 Euro beim Arzt ausgeben, lieber in Milka und Cola investieren oder für noch n XtraFATBurger bei McScheiße.
Kommentar ansehen
30.07.2012 13:49 Uhr von Boron2011
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Du bist auch so ein Mensch, welcher lieber andere für sich denken lässt, richtig?
Ist ja beschwerlich und strengt an. Sollen doch lieber andere für dich entscheiden, was gut und was schlecht für dich ist.

Meine Meinung zu deinem Verhalten: Schlaf weiter

Zu deiner These: Ich selbst bin um die 35 Jahre alt und lasse mich seit ich 16 war, nicht mehr impfen. Ich bin kerngesund, habe seit über 15 Jahren keine einzige Erkältung gehabt, keine Grippe, keinen Husten, nicht einmal nen simplen Schnupfen! Schweinegrippe und Hähnchengrippe haben mich auch kalt gelassen. Auch wenn ich mich mal verletzt habe (rostiger Nagel im Fuß oder nen Schnitt in die Hand), ist die Wunde ohne Probleme in Kürze verheilt. Ich bin nicht an all den fiesen Krankheiten gestorben, an denen jeder Nicht-Geimpfte deiner Meinung nach innerhalb kürzester Zeit sterben sollte.

KEIN EINZIGER Arzt wird dir ein Formular unterschreiben, auf welchem er dir schriftlich die Unbedenklichkeit und die schützende Wirkung von Impfungen zusichert.

Wenn dir das nicht zu denken gibt, dann wiederhole ich meinen Satz von oben: Schlaf weiter und lass lieber andere für dich denken ...
Kommentar ansehen
30.07.2012 14:04 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ghost-rider: es geht nicht um mich. es geht darum, dass solche leute die menschen mit ihrem mist vollsabbeln und die leute das glauben und sich deshalb nicht mehr impfen lassen. dies führt dazu, dass sich solche krankheiten wieder verbreiten und auch unschuldige kinder und ahnunglose jugendliche reffen, weil die eltern sie wegen solchem stuss nicht haben dagegen impfen lassen. es gab eine zeit wo wir solche krankheiten alle schon mal nahezu ausgerottet hatten.

@clericer

eben WEIL die menschen dümmer werden und u.a. heutzutage jeden verschwörungsmist glauben. ein intelligenter mensch würde solchem stuss gar keine beachtung schenken. andererseits trägt natürlich auch die politik schuld und das wären dann die ebenfalls von dir erwähnten unfähigen. normalerweise müsste wieder rigoros für bestimmte krankheiten, vor allem im kindesalter, eine impfpflicht von staatsseiten gesetztlich festgelegt werden und der staat müsste gegenüber diesen eso-strömungen einfach auf den tisch klopfen, denn das was die von sich geben (nicht nur in bezug auf impfen) grenzt zum teil schon an volksverhetzung. wenn der staat aber unfähig ist, in solchen sachen durchzugreifen, wird sich auch nichts ändern. es wird eher noch schlimmer werden.
Kommentar ansehen
30.07.2012 14:23 Uhr von clericer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Ich sehe das anders, die Politik macht was sie für richtig hält unabhängig davon was wir als "Gesellschaft" wollen.

Du meinst weil man nicht alles unreflektiert glaubt und sich selbst Meinungen bildet ist man also kein intelligenter Mensch? Denn Ich glaube nicht an jeden scheiß doch kann man heutzutage der Politik genau wie jedem Wirtschaftssektor nicht glauben. Mal so zu Erinnerung, die Schweinegrippeimpfung wurde Quecksilber benutzt, auch wenn es wohl in anderer Verbindung vorliegt als im alten Thermometer ist es doch ein Nervengift, da ist es für mich unerheblich in welcher Form es in meinen Körper kommt, ich brauche sowas künstliches vom Mensch nicht. Der Staat sollte sich nicht das Recht rausnehmen mich Impfen zu wollen, denn ich halte "den Staat" für ein starres veraltetes Konzept, das nur für seine Selbsterhaltung sorgt, die Leute die dort sitzten haben keine Ahnung von den Anträgen und Abstimmungen (teilweise mal doch) da sie sowas von "Mitarbeitern" durchlesen lassen und von Lobbyisten diktiert bekommen...ich glaube nicht das die Gesundheitswirtschaft mich wirklich Dauerhaft Heilen will, da es gegen ihrer Interessen wäre. Vielleicht ist mein Vertrauen in diese Gesellschaft von Staat und "freier Wirtschaft" auch einfach so geschwächt da sich es strikt ablehne..und es sind weniger die Esoströmungen als die Verblendet, verfettet und verblödeten Großstadtaffen, die durch Fernsehen und Konsum einfach nur noch daran denken können ihre Triebe zu befriedigen, die nicht in der Lage sind selbst zu denken, da es Kopfschmerzen bereitet und wenn denen im TV gesagt wird sie müssen zum Arzt und sich Impfen lassen, dann machen sie es.
Hier mal was wegen Impfungen: http://www.efi-online.de/...
Kommentar ansehen
30.07.2012 14:26 Uhr von Boron2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Es gehören immer zwei Menschen dazu. Der Eine der irgendetwas erzählt und der Andere, der seinen Kopf nicht anstrengt und ungefiltert glaubt und aufnimmt.

Warum gibst du dem Menschen explizit die Schuld, der aus seiner eigenen Überzeugung gegen Impfungen ist und darüber erzählt, und nicht dem Menschen, der aus purer Denkfaulheit stereotypes Lemmingverhalten an den Tag legt und alles glaubt was andere sagen?

Ich sage hier noch einmal: Nur wer sich mit einer Thematik befasst und beispielsweise was die Impfung betrifft den Selbstversuch wagt, kann mitreden und aus EIGENER Überzeugung und Erfahrung sprechen.

Die Schuld trifft hier viel eher die Leute, die jeden Rotz glauben, ohne vorher drüber nachzudenken oder selbst Inhalte zu überprüfen. Man sollte hier also vielmehr der Gesellschaft und den Bildungssystemen die Schuld geben, da diese massgeblichen Anteil an der Verblödung der Massen haben.

Jeder Mensch ist in dieser Welt auf sich selbst gestellt, muss selbst denken und handeln und ist für sein Handeln verantwortlich.
Wenn ich dir erzähle, spring von der Brücke, du kommst ins Paradies und bekommst tausend Jungfrauen, bin nicht ich schuld, dass ich dir Schwachsinn erzählt habe, sondern DU, weil du den Scheiss ungefiltert glaubst und nicht mal drüber nachdenkst, ob dein Leben nicht mehr wert ist.

Und nochmal zum Thema Impfung: Ich habe den Selbstversuch gemacht und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich gesünder OHNE Impfung lebe. Dies ist kein Fremddenken, welches ich ohne nachzudenken aufgenommen habe. Es ist aus eigener Erkenntnis entstanden und ich kann diese Äusserung mit gutem Gewissen abgeben.

Wie jeder andere mit dem Thema umgeht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Was ich an deinen Äusserungen verurteile, ist die Schuldzuweisung. Niemand hat Schuld für die Dummheit anderer, nur weil eben Diese zu faul sind, selbst zu denken.
Kommentar ansehen
30.07.2012 14:35 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@boron2011: also ich gehöre sicher nicht zu den menschen, die für sich denken lassen. ich denke immer noch selbst und bilde mir meine eigene meinung. das ist auch der grund weshalb ich verschwörungsgesülze keinen glauben schenke, was jedoch im gegenzug dazu nicht heißt, dass ich alles glaube was in den nachrichten kommt. wie gesagt: ich bilde mir zu allem meine eigene meinung und nutze sowohl mein hintergrundwissen, wie auch meinen verstand dazu.

z.b. bin ich selbst ein gegner der schweinegrippeimpfung gewesen, da diese aus verschiedenen gründen überflüssig war, ein schnellschuss, panikmache und zudem auch nicht ganz ungefährlich. das heißt jedoch nicht, dass es mit impfungen eine vorsätzliche vergiftung der bevölkerung durchgeführt werden soll wie etwa verschwörungstheortiker behaupten oder den leuten via impfspritzen winzige mikrochips intravenös eingebracht werden. solche sachen sind doch völliger mumpitz. die sache mit der schweinegrippe zeigt einfach die unfähigkeit. die unfähigkeit der politik, die unfähigkeit der behörden und die unfähigkeit bzw. panikmache der medien. generell grippeimpfungen finde ich überflüssig, da der körper auch selbst abwehrkräfte bilden soll.

aber abseits der schweinegrippe oder der normalen grippe gibt es jedoch krankheiten, wo das nicht so einfach ist mit, weil sie gefährlicher sein können als eine grippe, erst recht im erwachsenenalter. und dafür gibt es impfungen, die sind wichtig und sinnvoll und die jeder machen lassen sollte. dazu gehören tetanus (in eigenem interessse mit regelmäßiger auffrischung alle 10 jahre), polio, röteln, masern, keuchhusten, diphterie, mumps und windpocken. einige dieser krankheiten können vor allem im erwachsenenalter lebensgefährlich werden. und tetanus ist etwas, das jeder im eigenen interesse tun sollte. diese krankheit ist zwar nicht ansteckend, verläuft aber wenn man sich infiziert hat, in vielen fällen tödlich. und wunden, schnittverletzungen oder ähnliches kann man sich schnell mal zuziehen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
30.07.2012 15:00 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@boron2011: was glaubst du warum im mittelalter die kindersterblichkeit so hoch war? weil schwerwiegende infektionskrankheiten an der tagesordnung waren und besonders kinder waren sehr anfällig dafür. einerseits aufgrund schlechter hygiene damals, aber andererseits auch wegen fehlenden medikamenten und weil es damals noch keine impfungen gab. impfungen haben die geschichte der medizin revolutioniert und dazu beigetragen, dass nicht nur die kindersterblichkeit, sondern auch die lebenserwartung im generellen angestiegen ist. seit es z.b. eine tetanus-impfung gibt, ist die zahl der tetanus-fälle schlagartig und drastisch innerhalb weniger jahre auf ein absolutes minimum zurückgegangen. und das ist ein fakt. erst in den letzten jahren steigt die zahl langsam wieder an. jetzt rate mal warum. tetanus ist ein tödliche krankheit, gegen die der körper allein nicht ankommt. da spielt es keine rolle, wie gut das immunsystem ist oder ob der körper bisher gesund war oder nicht.

und dein selbstversuch ist völlig bedeutungslos. denn sobald du eine dieser krankheiten bekommst, wirst du anders reden. du bist nur gesund, weil du dich nicht mit solchen sachen infiziert hast bzw. solange du dich damit nicht infiziert hast. das eine hat mit dem anderen also überhaupt nichts zu tun. und je mehr menschen sich nicht impfen lassen und desto mehr menschen daher diese infektionen erwerben, desto größer wird auch das risiko für jeden einzelnen, im laufe seines lebens mit solchen erregern einmal in berührung zu kommen. DAS ist logisches denken.
Kommentar ansehen
30.07.2012 17:10 Uhr von clericer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Da muss ich mich ein bisschen korrigieren und/oder konkreter Ausdrücken. Du hast recht bei z.B Tetanus, das ich auch befürworte genauso wie bei Masern, Röteln und Mums...aber alles anderen ab davon ist eigentlich überflüssig wie wir beide festgestellt haben, also sowas wie Schweine/Vogel und was nicht noch kommen wird für Grippen und co. Ich denke es sollten unabhängige Ärztekammern ihre Meinung dazu abgeben, nicht von Pharmalobby gesponsorte Um/Meinungsfragen oder Statistiken. Dann könnte ich mich damit Anfreunden.
Zur Sterblichkeitsrate kann ich dir empfehlen dich mit der Geschichte auseinander zu setzten, denn das wir hier in Europa eine so hohe Sterberate hatten, liegt auch mit an der Kirche, die Verbot den staub Gottes abzuwaschen..Vor der Kirche hat man sich regelmäßig gebadet und gewaschen, so das es z.B in "Çatalhöyük" (Türkei) eine ähnlich Hohe Lebenserwartung gab wie im Mittelalter, nur das dies vor ca 6000 Jahren war...Impfungen haben viel gebracht, aber nun sollte man überlegen andere Wege zu gehen, denn wer Garantiert das sich dagegen die Bakterien und Viren nicht auch "wehren" und mutieren?
Kommentar ansehen
31.07.2012 01:00 Uhr von MindU
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und: ich kenn Raucher die 90 sind, ergo ist rauchen gar nicht ungesund! Die Logik.... oh man

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?