30.07.12 10:03 Uhr
 407
 

Regierung fördert Ärzte im Verkauf von kostenpflichtigen Zusatzleistungen

Das Wirtschaftsministerium hat aktuell zugegeben, dass von Regierungsseite Schulungen für Ärzte unterstützt würden, die diese darin unterweisen, Patienten die nicht unumstrittenen individuellen Gesundheitsleistungen nahezulegen.

Seminare in diesem Bereich würden mit dem Verweis auf die "Förderung für unternehmerischen Know-Hows" gefördert. Außerdem würden auch "Maßnahmen der Verkaufsoptimierung" bei Medizinern bezuschusst.

Laut einer Zeitungsmeldung seien Ärzte immer mehr auf das Zubrot durch Selbstzahlerleistungen angewiesen. Es heißt, dass in diesem Bereich momentan ein Umsatz von 1,5 Milliarden Euro erzielt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Verkauf, Arzt, Förderung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2012 10:03 Uhr von keakzzz
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin sicher nicht der Einzige, für den solche Meldungen einen mehr als faden Beigeschmack haben. Das wirkt halt so, als würde es primär überhaupt nicht um die medizinische Notwendigkeit gehen, sondern schlichtweg darum, wozu sich der Patient breit schlagen läßt.
Kommentar ansehen
30.07.2012 10:55 Uhr von FlatFlow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Konsum: Ärztehaus als Konsumtempel... Herr Dr. ich nehme noch die rotten und die blauen Pillen, und von den gelben geben Sie mir noch einen halben Pfund :))
Kommentar ansehen
30.07.2012 11:13 Uhr von vorhaengeschloss
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Na solange die "rotten" Pillen gegen falsche Rechtschreibung helfen, ist doch alles gut... :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?