30.07.12 09:28 Uhr
 1.773
 

Halberstadt: Möbel zum Umzug auf Straße gestellt - Sperrmüll nahm sie mit

Vergangenen Freitag hatte ein 24-Jähriger aus Halberstadt seine Möbel für den anstehenden Umzug auf die Straße gestellt.

Er ging nur kurz los um seinen Wagen zu holen, damit er die Möbel einladen konnte. Als er wieder kam, waren sie weg. Der junge Mann glaubte erst an Diebstahl, doch laut einer Zeugin nahm ein Sperrmüllfahrzeug die Möbel mit.

Als man dort anrief, war es leider schon zu spät. Die Möbel wurden schon zerschreddert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Straße, Umzug, Möbel, Halberstadt, Spermüll
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2012 09:43 Uhr von no_trespassing
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Solange kein Auftrag vorliegt Ohne Auftrag dürfen die nicht einfach so etwas mitnehmen.
Entweder hat wieder so eine olle Fenster-Oma sich aufgeregt, dass Möbel rumstanden und selbst den Sperrmüll angerufen oder der Mann hat irgend ne Scheiße gebaut.

Liegt kein Abholauftrag vor, darf nichts mitgenommen werden.
Daher würde ich sofort klagen.
Kommentar ansehen
30.07.2012 09:49 Uhr von atrocity
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: Wie das genau mit der Müll Entsorgung funktioniert ist von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich.

In manchen Gegenden gibt es Termine zu denen man seinen Scheiß einfach an den Straßenrand stellen kann.
Kommentar ansehen
30.07.2012 09:52 Uhr von Lucianus
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
das begründest du wie? @no_trespassing

Bei mir in der Gegend ist es Gang und Gebe das jeden 2ten Mittwoch im Monat der Sperrmüll kommt. Das ist bekannt (steht im Mietvertrag, weit hinten) und muss nicht vorher angekündigt werden. Wenn man etwas los werden will stellt man es auf die Straße ... Ende.

Ich denke das bei dem Jungen ein ähnlicher Sachverhalt vorlag und er schlicht keine Ahnung hatte.

Aber erstmal ohne Ahnung anfangen zu Klagen ... Held.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]
Kommentar ansehen
30.07.2012 09:59 Uhr von Jacdelad
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, Man hätte auch einen Zettel dran machen können, und man sollte wissen dass an jedem ***tag der Sperrmüll kommt, falls es in diesem Landkreis so ist. Oder einen Nachbarn/Verwandten zur Aufsicht beantragen, das sollte auch gehen.
Kommentar ansehen
30.07.2012 11:08 Uhr von spencinator78
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Ich werf mal in die Runde das die Möbel auch ganz schön schäbig gewesen sein müssen wenn die Müllfahrer sie für Müll hielten :D
Kommentar ansehen
30.07.2012 18:40 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ spencinator78: in der heutigen zeit will das nichts heißen, dass möbel weggeworfen werden... die können durchaus noch was her machen, nur passen sie nicht zur neuen tapete oder zur katze oder so...

wieso sollte zufällig ein sperrmüllwagen vorbeikommen, wenn die keinen auftrag hatten?
Kommentar ansehen
30.07.2012 20:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist absolute Dummheit das war bestimmt der einzigste Mensch, der Möbel auf die Strasse stellt, wegläuft und dann den Wagen holt.

Andere machen das so, dass sie bei ** stehendem ** Wagen die Möbel aus der Wohnung holen und sofort einladen. In aller Regel, steht dann jemand beim offenen Wagen und passt ein bisschen auf.
Wenn er "kurz seinen" Wagen holte, können das nur sehr kleine und wenige Möbel gewesen sein. Was passt schon in den eigenen Wagen?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?