30.07.12 08:05 Uhr
 337
 

Down-Syndrom: Schweiz gibt grünes Licht für umstrittenen Bluttest bei Embryos

Die Schweiz hat nun grünes Licht für den umstrittenen Bluttest, der bei Embryos das Down-Syndrom erkennen kann, gegeben. Bereits ab Mitte August soll dieser erhältlich sein. Die Firma LifeCodexx aus Konstanz entwickelte diesen Test.

Erbinformationen des Embryos befinden sich im Blut der Mutter, also reicht eine Blutabnahme bei ihr, um feststellen zu können, ob das Kind eine Chromosomenveränderung aufweist. Das Unternehmen bezeichnet ihn als "risikofrei" und "zuverlässig".

Die internationale Föderation der Down-Syndrom-Organisationen reichte gegen den Test eine Klage ein. Denn der Test diene nur der "Selektion von Menschen mit Down-Syndrom". In Deutschland wurde der Verkaufsstart vorerst noch einmal verschoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Licht, Syndrom, Bluttest, Down-Syndrom
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2012 08:37 Uhr von spencinator78
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Zumal jede Schwangere bei den Vorsorgeterminen beim Frauenarzt gefragt wird, ob so ein Test durchgeführt werden soll. Wofür man um die 60 Euro bezahlen muss. Ich frag mich wo da der Unterschied ist, also ethisch gesehen. Da wird das Blut auch nur in nem Labor untersucht und hier machts quasi nen Schnelltest.

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
30.07.2012 08:40 Uhr von a.maier
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
der Test diene nur der "Selektion von Menschen mit: Down-Syndrom" Nur wer sich Jahrzehnte, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche um ein Kind mit dieser Krankheit gekümmert hat, dürfte etwas gegen diesen Test sagen. Gegen diesen Test zu sein ist leicht, denn die Konsequenzen tragen ja wahrscheinlich andere.
Kommentar ansehen
30.07.2012 10:57 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
der test soll verhindern, dass überhaupt noch menschen mit down-syndrom geboren werden. was ist an dieser selektion bitte schlecht? wie kann man dagegen sein? ich verstehe nicht, wie es menschen geben kann, die ausdrücklich und absichtlich wollen, dass behinderte kinder zur welt kommen. dies ist nicht nur eine last für die eltern, sondern auch eine qual für das behinderte kind selbst, da es niemals ein normales leben führen wird und ständig ein leben lang auf andere angewiesen ist und gepflegt werden muss. wie kann man sowas auch noch wollen und fördern?

leute, die gegen eine pränatale selektion von menschen sind, gehören in meinen augen an die wand gestellt und erschossen. denn das sind meist die selben leute, die auch gegen stammzellenforschung sind und damit zukünftige erfolge der medizin blockieren. sie sind damit für den zukünftigen tod tausender, zehntausender von menschen verantwortlich und verlängern auch das leiden derer, die seit monaten oder jahren auf geeignete spenderorgane warten.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
30.07.2012 11:04 Uhr von filmrisspunktTK
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die "Kritiker" von der CDU: sollten alle mal selber ein behindertes Kind großziehen und dann nochmal entscheiden, dass solche VORTESTS VERBOTEN GEHÖREN -:-

CDU = größte Dreckshaufen "wo gibt"

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?