30.07.12 06:13 Uhr
 2.803
 

Hof: Party störte seine Nachtruhe - Rentner verletzt 19-Jährige mit Machete

Am Sonntag kam es in Hof in den frühen Morgenstunden zu einem Vorfall. Ein 86 Jahre alter Mann fühlte sich offenbar so in seiner Nachtruhe gestört, dass er seine Nachbarn mit einer 45 Zentimeter langen Machete aufsuchte.

Dort fand noch um fünf Uhr morgens eine Party statt. Bei einem Handgemenge mit den Gästen der Party soll er eine 19-Jährige mit der Machete leicht am Arm verletzt haben.

Die Waffe des Rentners wurde später von der Polizei sichergestellt und er wurde zusätzlich wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Party, Hof, Machete
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2012 07:28 Uhr von alter.mann
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
wenn so ne: party nervt, sitz das taschenmesserchen schon mal locker..

;o)

@para
wieso in die geschlossene? der scheint noch ganz fit zu sein, wenn er weiss, das "wehe,wehe" nix bringt.
Kommentar ansehen
30.07.2012 07:29 Uhr von Maku28
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
sehr clever: mit einer Machete in der Hand auf eine Party voller eventuell angetrunkener jugendlicher Menschen zu marschieren. Wie hoch sind die Erfolgschancen ?!
Kommentar ansehen
30.07.2012 07:36 Uhr von sv3nni
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
hatte sie nochmal glueck: in den USA sind rentner da ganz anders drauf
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
30.07.2012 08:05 Uhr von ulkibaeri
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Disco: Wer 5 Uhr Morgens noch Musik mit 120dB hören will soll in die Disco gehen und das nicht in einem Wohngebiet machen.

Man weiß ja nicht, wie weit der Rentner beschimpft und provoziert wurde.
Wahrscheinlich hat er stündlich gebeten, dass die Assis mal etwas leiser machen und wenn dann keiner reagiert und die Nerven eh schon blank liegen, kann ich mir schon vorstellen, dass der Mann ausrastet.

Ich meine natürlich nur vorstellen, nicht gut heißen!

[ nachträglich editiert von ulkibaeri ]
Kommentar ansehen
30.07.2012 10:55 Uhr von Didatus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ulkibaeri: Nein, ausrasten ist definitiv falsch. Mal ganz abgesehen davon, dass hier keiner sagen, wie laut es wirklich war (woher auch immer deine 120db kommen), ist der einzige richtige Weg die Polizei zu rufen. Und wenn die Party nach Abgang der Polizei wieder lauter wird, ruft man nochmal die Polizei. Schon beim ersten Antritt der Polizei wird ein Bußgeld fällig (in NRW direkt mal 50EUR). Beim zweiten Mal gibt es spätestens eine Anzeige, wofür die Partyveranstalter, was Bei Hausparties in den meisten Fällen der Wohnungsbesitzer/-mieter ist, mit aufs Revier muss. Sollten die anderen Partygäste dann noch weiter machen, wird geräumt und die Kosten den Veranstalter in Rechnung gestellt. Das ist der einzig richtige Weg. Selbstjustiz ist in Deutschland eine schlimmere Straftat als Lärmbelästigung oder Störung der Nachtruhe.
Bei dem alten Opa sollte man vorsorglich noch die Wohnung durchsuchen, um zu schauen, ob er noch andere Waffen hat, denn offensichtlich ist er nicht mehr in der Lage eine Waffe verantwortungsvoll zu führen.
Kommentar ansehen
30.07.2012 13:04 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Bei dem laschen Seniorenstrafrecht kriegt der bestimmt nur Bewährung.
Kommentar ansehen
30.07.2012 13:24 Uhr von ulkibaeri
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Didatus: Du hast natürlich Recht!

Und die 120dB waren natürlich nur überspitzt gemeint.
Ich glaube nicht, dass es in einer deutschen Disko ein Schalldruckpegel von 120dB gemessen wird.
Kommentar ansehen
31.07.2012 01:17 Uhr von Zurajanai
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was zum Naja gut, ich wäre zugegeben auch mehr als pissed, wenn in der früh so laut musik/party gehört/gefeiert wird.

Aber.. mit einer machete raus.. und dem typen umschnatzen wollen.. der opa gehört auf jeden fall unter die lupe genommen.

Rentner + Machete.. Creepy.
Kommentar ansehen
31.07.2012 21:28 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Leicht am Arm verletzt": Kommt mal runter:
Lieber habe ich einen Kratzer am Arm, als dass ich halb durchdrehe weil ich keinen Schlaf finde...
Die Ruhestörer sollten alle eine härtere Strafe bekommen als der Notwährlerentner

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister
ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?