29.07.12 15:22 Uhr
 6.898
 

Olympia 2012: Ryan Lochte trug zur Siegerehrung Verbotenes im Mund - Das gab Ärger

Schwimm-Olympiasieger Ryan Lochte hatte sich für die Siegerehrung einen kleinen Gag ausgedacht.

Er verzierte seine Zahnspange mit blauen und roten Glitzer-Inlays, sprich, den Nationalfarben der USA. Doch den olympischen Sportfunktionären gefiel dies überhaupt nicht.

Er wurde nun aufgefordert, die Spange aus dem Mund zu nehmen, sonst bekäme er seine Goldmedaille nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Ärger, Schwimmen, Mund, Zahnspange
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2012 15:41 Uhr von ZzaiH
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
joar: wenn coca-cola (und andere) weiterhin sponsoring und lobbyarbeit leisten, dann wird 2050 es den athleten verboten sein wasser zu trinken und die schwimmwettbewerbe finden in cola oder fanta statt ...
Kommentar ansehen
29.07.2012 23:58 Uhr von uss_constellation
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hugamuga: und es ist sehr gesund... aber warum ist es so gesund?
Kommentar ansehen
30.07.2012 11:37 Uhr von NoBurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorposter: Bei den Rechtschreibfehlern bekomme ich Augenkrebs ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?