29.07.12 11:20 Uhr
 119
 

Augsburg: Großeinsatz - Mann drohte damit sein Haus in die Luft zu jagen

Ein 36 Jahre alter Mann sorgte am gestrigen Samstag für einen Großeinsatz der Polizei. Am frühen Abend rief er bei einer Leitstelle in Augsburg an und drohte "alle wegzumachen". Daraufhin schickte man eine Streife zu ihm.

Sie fanden den Mann in seiner Wohnung eines Mehrfamilienhauses vor. Er war mit einem Messer bewaffnet und wiederholte seine Drohung. Er sagte den Beamten, dass er das ganze Haus in die Luft jagen werde und dass er den Gasherd bereits aufgedreht habe.

Daraufhin gab es ein Großaufgebot der Polizei, die das Gebiet absperrte und die anderen Bewohner des Hauses evakuierte. Parallel dazu wurde das Gas abgedreht. Der Mann, der sich in seiner Wohnung eingeschlossen hatte, merkte recht bald, dass seine Lage aussichtslos war und stellte sich freiwillig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haus, Augsburg, Luft, Großeinsatz
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll