29.07.12 11:05 Uhr
 801
 

Australien: Unterseevulkane retten das Great Barrier Reef

Forscher von der Queensland University of Technology in Australien haben nun beobachtet, dass Vulkane ab und an dafür sorgen, dass sich ein Korallenriff wieder erholt.

Unterwasservulkane speien bei einem Ausbruch Asche und Bimssteine ins Meer. An den leichten Bimssteinen siedeln sich Muscheln, Algen, Korallen und andere Lebewesen an und treiben millionenfach im Meer umher.

Solche Klumpen sammelten sch nach Vulkanausbrüchen, während den Jahren 2001 und 2006 am Great Barrier Reef an. Ebenso ein 440 Quadratkilometer großer Bimssteinteppich, der nach 900 Tagen am Great Barrier Reef ankam und durch eine Eruption 2006 freigesetzt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rettung, Meer, Vulkanausbruch, Great Barrier Reef, Korallenriff
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef
Zu hohe Wassertemperaturen: Massensterben der Korallen des Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef
Zu hohe Wassertemperaturen: Massensterben der Korallen des Great Barrier Reef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?