28.07.12 19:53 Uhr
 277
 

Versicherungsgigant Ergo will 25 Prozent aller Vertriebsmitarbeiter entlassen

Der in die Schlagzeilen und Schieflage geratene Versicherungskonzern Ergo plant groß angelegte Stellenstreichungen im Vertrieb.

So sollen 1.350 von insgesamt 5.000 Mitarbeitern auf diesem Sektor ihren Job verlieren. Konkret betrifft dies 700 Stellen im Außendienst und 650 im Innendienst.

Weiterhin werden viele der Vertriebsbüros der geplanten Umstrukturierung zum Opfer fallen. So soll es in Zukunft nur noch 120 Regionaldirektionen statt wie bisher 218 geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Versicherung, Ergo, Stellenstreichung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2012 09:14 Uhr von Paisen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Aber die Idee ist gut! Warum nicht die Versicherungsstruktur so umbauen, dass mit weniger Mitarbeitern noch mehr Geld gescheffelt werden kann.

Wir machens einfach!!!

//i.o.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?