28.07.12 16:36 Uhr
 1.005
 

Evolution: Stellt Analyse von microRNAs Stammbaum der Tiere auf den Kopf?

Kevin Peterson wollte eigentlich Rädertierchen untersuchen. Als er ihre microRNAs analysierte, brachte ihn das auf eine Spur, die es nötig machen könnte den Stammbaum der Säugetiere umzuschreiben. MicroRNAs sind kleine Moleküle, die eine wichtige Rolle in der Genregulation spielen.

Peterson nutzt sie dazu, um Stammbäume aufzustellen. Dies hat den Vorteil, dass man die genaue Sequenz gar nicht immer kennen muss, sondern nur feststellen muss, ob eine bestimmte microRNA in einer bestimmten Spezies auftritt. Die Ergebnisse passen dabei aber nicht zu denen von anerkannten Methoden.

Die Beurteilung dieser Analysen geht daher auseinander: Während es die einen clever finden, halten andere die Grundannahme, dass microRNAs nur selten verloren gehen, für falsch. Peterson hat seine Studie allerdings noch nicht veröffentlicht und will weitere Daten sammeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kopf, Analyse, Evolution, Tiere, Stammbaum
Quelle: www.spektrum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2012 17:00 Uhr von kbot
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Evolution: Analyse von microRNAs könnte Stammbaum der Tiere auf den Kopf stellen"

OMG!

die Affen stammen vom Menschen ab und nicht anders herum! O,O
Kommentar ansehen
28.07.2012 17:05 Uhr von Again
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kbot: "die Affen stammen vom Menschen ab und nicht anders herum! O,O "
Ne Ne. Die Affen hocken ja in den Bäumen und der Mensch am Boden. Wenn der Baum umgedreht wird, hat der Mensch seinen angestammten Platz ganz oben.
Kommentar ansehen
28.07.2012 19:39 Uhr von MBGucky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man einen Stammbaum auf den Kopf stellt, ist das dann ein Baumstamm?
Kommentar ansehen
29.07.2012 01:35 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich das schon wiede lese! Hoffe ich, dass das nur scherzhaft gemeint war.
Kommentar ansehen
30.07.2012 16:41 Uhr von liebertee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stammbäume aus Proteinsequenzen: Sind ja schon hart, aber aus microRNAs?
Die ändern sich doch so schnell, dass man nichtmal hinsehen kann und schon sieht die Welt anders aus.
Kommentar ansehen
30.07.2012 20:05 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liebertee: Verwechselt du das gerade mit messengerRNA?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?