28.07.12 08:57 Uhr
 196
 

Dioxinskandal in Italien: Luftverschmutzung in unglaublich großem Ausmaß

Wegen des Ausstoßes unglaublich großer Mengen von Dioxin wurde seitens der italienischen Justiz kurzerhand ein komplettes Stahlwerk beschlagnahmt und deren Eigentümer verhaftet.

Die Werksbetreiber haben sich dem Vorwurf der Verseuchung der Umwelt in hohem Ausmaß zu stellen. Das Gericht konnte als Folge der Verseuchung eine extrem erhöhte Todesrate durch Krebserkrankungen feststellen. Gerichtlich bilanziert wurde auch eine Vervierfachung der Todesraten durch Herzkrankheiten.

Nach Meinung von Untersuchungsrichterin Patrizia Todisco muss der Schutz der Gesundheit und der Umwelt über die Logik des Profits gestellt werden. Die bisherige skrupellose Profitgier zynischster Art und Weise darf nicht wie so oft ungesühnt bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sven-FM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Dioxin, Luftverschmutzung, Ausmaß
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Festgenommener Soldat: Grüne befürchten rechtes Netzwerk in Bundeswehr
Berlin: Polizei schießt Mann in Krankenhaus an
Berlin: Schießerei am Urban-Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2012 08:57 Uhr von Sven-FM
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen auch tatsächlich verurteilt werden und nicht wie so oft in Italien, durch mafiöse Beziehungen und Seilschaften freigekauft werden können.
Kommentar ansehen
28.07.2012 13:18 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Das nennt man "bittere Realität" wo es ums Geld geht, kommt "meist" alles andere zu kurz ^^

Es ist wirklich erstaunlich wie wenig Wert man auf die Gesundheit anderer und die Umwelt legt, wenn man die $-Zeichen vor Augen hat.

Willst du das Gehirn von anderen waschen und bekommst es nicht mit Argumenten hin, dann probiers mal mit Geld, das wirkt Wunder *g Echt eine Schande für die Menscheit und die Natur, auch die des Menschen.
Kommentar ansehen
04.08.2012 12:12 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss ein kleines Stahlwerk gewesen sein: Wären die Schäden 500 mal so gross, und dementsprechend mächtig die Affenköpfe, dann würde sich kein Richter trauen seinen Job gegen eine Kugel im Kopf zu tauschen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Festgenommener Soldat: Grüne befürchten rechtes Netzwerk in Bundeswehr
Kölner Polizei warnt über 150 Raser
Berlin: Polizei schießt Mann in Krankenhaus an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?