27.07.12 22:37 Uhr
 264
 

Die Zähne des Menschen sind ebenso robust wie die des Hais

Wie Forscher nun feststellten, sind die Zähne des Menschen ebenso robust wie des gefürchteten Meeresbewohners. Dabei untersuchten die Forscher menschliche Zähne und Zähne vom Tigerhai und vom Kurzflossen-Mako unter dem Rasterelektronenmikroskop.

Die Haifischzähne hätten laut der Ergebnisse der Forscher zwar den besseren Zahnschmelz, da dieser aus dem besonders harten Mineral Fluorapatit besteht, wären aber insgesamt nicht robuster als die Zähne des Menschen. Ursache dafür ist vermutlich die Mikro- und Nanostruktur menschlicher Zähne.

Allerdings schneidet das Gebiss des Meeresbewohners insgesamt besser ab, da Haifischzähne immer wieder nachwachsen und auch keine Löcher bekommen, da Haie keinen Zucker konsumieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Hai, Zähne, Härte
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2012 22:58 Uhr von Darksim
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Müsste es nicht eigentlich heißen:

"Die Zähne des Menschen sind ebenso robust wie DIE des Hais"
Kommentar ansehen
27.07.2012 23:41 Uhr von erw
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Nebensatz: ist vollkommen überflüssig. Allgemein schließt ein schnelles Nachwachsen der Zähne Karies aus, der letzte Nebensatz führt es ad absurdum.
Kommentar ansehen
28.07.2012 20:22 Uhr von Santiago0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
müsste mal googeln wie alt so ein Hai wird aber beim menschen is nun mal nach ca. 60 jahren (auch bei guter pflege) entgültig feierabend mit lecker steakessen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?