27.07.12 15:30 Uhr
 299
 

Berlin: Sechseinhalb Jahre Haft für Kinderschänder

Das Berliner Landgericht verurteilte nun einen 30-Jährigen, da er sich auf einer Schultoilette an einer Achtjährigen vergangen hat.

Mit einem Messer hatte der Angeklagte sein wehrloses Opfer bedroht, in die Kabine gezerrt und daraufhin vergewaltigt. Der Täter gestand den Missbrauch.

Da der Mann jedoch stark alkoholisiert war, bekam er Strafminderung, da die Richter eine verminderte Steuerungsfähigkeit anerkannten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Eleator
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Haft, Gefängnis, Vergewaltigung, Kinderschänder
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krautrock-Legende: "Can"-Schlagzeuger Jaki Liebezeit ist tot
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2012 15:51 Uhr von shane12627
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alkohol sollte niemals eine Strafminderung bewirken, ganz besonders nicht in solchen Fällen.
Kommentar ansehen
27.07.2012 16:36 Uhr von DaBenji
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@shane: Wieso besonders bei solchen Fällen?
Entweder bei allen Fällen oder bei keinen Fällen. Alles andere wäre nicht re