27.07.12 13:51 Uhr
 142
 

Rechtes Propagandamaterial bei Ex-Wachmann des Wirtschaftsministeriums gefunden

Am gestrigen Donnerstag teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Erfurt mit, es bestehe der "Anfangsverdacht" auf eine Straftat im Falle eines ehemaligen Wachmanns aus dem Wirtschaftsministerium. Bei diesem war zuvor rechtes Propagandamaterial gefunden worden.

In einem eingeleiteten Ermittlungsverfahren soll nun der Vorwurf des Verbreitens und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen überprüft werden. Nachdem die Kontakte des 45-Jährigen in die rechte Szene bekannt wurden, hatte ihm sein ehemaliger Arbeitgeber Hausverbot erteilt.

Kistenweise rechtspropagandistische Medienträger und Flyer konnten sichergestellt werden. Außerdem fand man unter anderem 260 Liter Kraftstoff und 46 Dosen Brennpaste. Ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen den Mann wirft ihm vor, seine Mutter verletzt zu haben. Ein Kontaktverbot besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fund, Verdacht, Propaganda, Ministerium, Wachmann
Quelle: www.insuedthueringen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2012 15:09 Uhr von DickTracy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
spielen: der will doch nur spielen
Kommentar ansehen
28.07.2012 22:33 Uhr von K-rad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Spitze des Eisberges: Es tun sich mehr und mehr braune Abgründe auf in diesem Land.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?