27.07.12 13:32 Uhr
 187
 

Geständnis: Anklage im Mordfall der elfjährigen Lena erhoben

Die Staatsanwaltschaft in Emden hat jetzt Anklage gegen den 18-Jährigen erhoben, der die kleine Lena vergewaltigt und getötet haben soll.

Nach dem Jugendstrafrecht drohen dem mutmaßlichen Täter bis zu zehn Jahren Haft. Der Beschuldigte war am 31. März mit Hilfe von Zeugenaussagen und DNA-Spuren ermittelt worden.

Beim Fall Lena hatte es seinerzeit mehrere Ermittlungspannen gegeben. Gegen einen Unschuldigen, der festgenommen wurde, sind mehrere Lynchaufrufe ergangen. Für einen solchen Aufruf war bereits ein 17-Jähriger verurteilt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Beweis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage, Staatsanwaltschaft, Geständnis, Mordfall
Quelle: www.berliner-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuss: Euro-Münze mit eingestanzten Nazi-Symbolen entdeckt
Italien: Flüchtlinge helfen bei Suche nach Überlebenden in Hotel nach Lawine
Cem Özdemir wird ultranationalistischen türkischstämmigen Taxifahrern bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt
Ex-Liebhaber von George Michael: "Er war beim Sex immer auf Drogen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?