27.07.12 12:02 Uhr
 9.826
 

Siebengebirge: Mountainbiker (17) wurde offenbar Opfer von Mountainbike-Hassern

In Königswinter bei Bonn wurde ein junger Mann namens Stefan Opfer von Mountainbike-Hassern. Die Besagten hatten offenbar absichtlich mehrere Steine in der Größe von Fußbällen auf den zu befahrenden Weg gerollt.

Das Opfer musste im Krankenhaus mit sieben Stichen genäht werden. Die Steine waren exakt in den Kurven platziert worden, sodass die Brocken erst viel zu spät zu erkennen waren.

Es ist bekannt, dass den zahlreichen Spaziergängern die rasanten Biker ein Dorn im Auge sind. Die Mutter des Opfers meinte nur unter Schock: "Da nimmt einer billigend in Kauf, dass sich jemand das Genick bricht, er hatte großes Glück, dass er nicht mit dem Auge in einen Ast gefallen ist."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sven-FM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Stein, Hass, Mountainbike
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2012 12:29 Uhr von deus.ex.machina
 
+28 | -14
 
ANZEIGEN
"Mountain-Hasser" - Die Berghasser: fahren kann er anscheinend nicht, wenn er es nicht schafft einem Hinderniss auszuweichen oder zu bremsen

[ nachträglich editiert von deus.ex.machina ]
Kommentar ansehen
27.07.2012 12:32 Uhr von Sven-FM
 
+4 | -73
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.07.2012 12:46 Uhr von Suffkopp
 
+29 | -20
 
ANZEIGEN
Hallo sagt mal: wie seid Ihr denn drauf?

Mountain-Biker rasen so schnell es geht bergab - da hat man keine Zeit zum schauen - ob da nun eine Felsen liegt oder ein Kind läuft - sowas wird einfach umgenagelt.

Das mal zu dem Drumherum der Mama. Es sind eben andere - aber doch nicht der Sohn.
Kommentar ansehen
27.07.2012 13:00 Uhr von Azureon
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel: sich = nicht ;)

Tadaaaaaa.....
Kommentar ansehen
27.07.2012 13:01 Uhr von sooma
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
@Sven-FM: "Das kann halt schon mal vorkommen wenn man auf der Arbeit sitzt und während den langweiligen Kundengesprächen am Telefon gleichzeitig Berichte schreibt!"

Ah - Kundenhotline... Vorschlag: Auf der Arbeit ARBEITE!
Da bleibt nur zu hofen, dass "Checker" nur ein Hobbie ist...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
27.07.2012 13:07 Uhr von sooma
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wow und vor lauter lauter selbst schöne Stilblüten reingebastelt - quid pro quo? ^^

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
27.07.2012 13:08 Uhr von 8SNreader8
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
maunten die mauntenbeiker ;) Ja die rasen, unvorsichtig, man sieht es ja. Langsam angehen können sie es nicht, kp ob das normal ist.
Kommentar ansehen
27.07.2012 13:38 Uhr von Schwertträger
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
@Sven-FM: >Das kann halt schon mal vorkommen wenn man auf der Arbeit sitzt und während den langweiligen Kundengesprächen am Telefon gleichzeitig Berichte schreibt!<

Also:
1.) Sollte man schon eine Sache vernünftig machen und nicht zwei Sachen gleichzeitig halbherzig!
Es ist schlicht eine Unverschämtheit dem Kunden gegenüber, während des Gesprächs irgendwelche Shortnews-Berichte(!) zu verfassen.

2.) Es gibt "auf Arbeit" als Slang-Begriff, aber "auf der Arbeit" gibt es NICHT! Es ist schlicht falsch. Es gibt nur "bei der Arbeit", "während der Arbeit" oder "am Arbeitsplatz".

3.) Wo wir schon mal bei "Grammatik-Einstein" sind: Der Titel geht schon mal nicht an Dich, denn es heisst "während der Kundengespräche". Genetiv, nicht Dativ! Und auch nicht Akkusativ.
Man könnte meinen, dass das seit dem Erfolg des Buches "Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod" endlich mal in die Köpfe der Leute geht.

Da haben wir nun mal etwas, auf das wir ruhigen Gewissens stolz sein können, nämlich eine schöne, elegante Sprache, und die Leute holpern herum und benutzen sie nicht richtig. Und das aus purer Faulheit.
Aber dann stolz auf die deutsche Fussballmannschaft sein (oder andere deutsche Sportler).

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
27.07.2012 13:57 Uhr von Ranji
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schwertträger bekommt von mir das dickste PLUS und den TGIF-Award!
=D
Kommentar ansehen
27.07.2012 14:22 Uhr von hennerjung
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Also: wenn ich irgendwo schneller fahre als die Vernunft zuläßt, dann schaue ich mir die Strecke verher genauestens an.
Selbst schuld, wenn man es nicht macht und Hindernisse mitnimmt.
Was wäre denn, wenn ein Baum umgefallen und un 1m Höhe über dem Weg gelegen hätte ?
Kommentar ansehen
27.07.2012 14:27 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@hennerjung: Ja,d a hast du sicher recht.
Aber trotzdem muss niemand absichtlich Hindernisse auf die Strecke legen mti der Absicht, dass da jemand gegenfährt.
Kommentar ansehen
27.07.2012 14:41 Uhr von tafkad
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Erwische ich jemals so einen: Fallensteller sollte er sich wünschen er hätte nie eine Falle gestellt, die tracht Prügel wird er jedenfalls nicht vergessen.

So und nun her mit den Minus.

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
27.07.2012 14:51 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Kommt durch so einen Sabotageakt jemand zu Schaden, ist das vorsätzliche Körperverletzung.
Das dürfte für eine fette Strafe reichen.
Zudem ein gefährlicher Eingriff in einen Verkehrsweg, wenn man einen öffentlich als solchen gekennzeichneten Sportweg so betrachten möchte, was durchaus möglich wäre.
Kommentar ansehen
27.07.2012 15:05 Uhr von ollyhal
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
wer hatte Glück? kleine Kinder hatten Glück, daß sie nicht von so einem rücksichtlos fahrenden Mountainbiker umgenatzt wurden, der offensichtlich so schnell war, daß er den Steine nicht rechtzeitig ausweichen konnte.
Kommentar ansehen
27.07.2012 15:22 Uhr von Merkel-sein-Bruder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Die Mutter stand unter Schock. Sie meinte eigentlich

´Er hatte großes Glück, dass er sich mit dem Auge an einem Ast festhalten konnte sonst hätte er sich (!!! im Vorwärtsflug !!!) das Genick gebrochen.´

Aber man sollte niemanden Steine in den Weg legen.
Kommentar ansehen
27.07.2012 15:24 Uhr von GermanHawke
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder Regen! Das Wetter wird schlechter. Die Mountain-Biker fliegen so tief.
Kommentar ansehen
27.07.2012 15:51 Uhr von Rigo15
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
""namens Stefan Opfer""
.. lol .. ok ..

der hätte auch gucken können ob was auf den Weg liegt,

wenn ich Auto fahre gucke ich ja auch auf der Straße ob die frei ist und fahre nicht einfach "weil die sonst immer frei war" drauf zu ..
Kommentar ansehen
27.07.2012 18:36 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das war der Waldgott ^^: Das kann schon mal passieren, wenn man keine ausgebauten Straßen benutzt *g

Durch diesen Umstand erkläre ich "Downhill" ab heute zu einem Extremsport :)
Kommentar ansehen
27.07.2012 19:20 Uhr von Mankind3
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ich finde die Kommentare hier einfach nur erschreckend.

Da bekommen Leute ein Lob dafür, das sie durch ihre Aktion den Tod einer Person billigend in kauf nehmen.
Kommentar ansehen
27.07.2012 21:24 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
War das nun: ein Radweg oder ein Waldweg?
Kommentar ansehen
27.07.2012 22:31 Uhr von snake-deluxe
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
welch hohle Kommentare hier: fürs Protokoll:
Mountainbikefahrer = rücksichtslose Rowdies, die täglich kleine Kinder umfahren

Bin mir sicher 90% der Leute die so einen Bullshit hier schreiben sind noch nie auf einem MTB gesessen.

Und solche Aktionen auch noch gutheißen, Affen echt! Wo isn des Hirn?
Kommentar ansehen
28.07.2012 00:12 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kleine Kinder! Oh man...das typische Arguemnt: Wenn doch aber kleine Kinder...

Erinnert ganz an die Simpsons-Folge a la "Denkt denn niemand an die Kinder"...

Typisch stumpfsinniger Shortnewspöbel...erst schreiben und dann denken...wenn überhaupt...
Kommentar ansehen
28.07.2012 01:57 Uhr von Seppus22
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hätte hätte Fahrradkette
Kommentar ansehen
28.07.2012 06:47 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.07.2012 10:42 Uhr von snake-deluxe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
vielen von euch: sollten mal sicherheitsweise einen Arzt aufsuchen.

Wenn man schon einen Hass gegen bestimmte, friedliche Gruppen schiebt, wird es allerhöchste Zeit einen Termin auszumachen!
Manche Leute scheinen echt keine ernsten Probleme im Leben zu haben o_O

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?