27.07.12 09:53 Uhr
 539
 

Russland: Mädchen in Kuhstall gehalten

In einem russischen Dorf in der Nähe der Wolga haben Polizei und Sozialarbeiter eingegriffen und einem Pärchen das Kind weggenommen.

Das fünfjährige Mädchen war völlig verwahrlost und hat keine Sprachkenntnisse. Das einzige was sie von sich gibt sind Tierlaute, da sie in einem Kuhstall lebte. Ab und zu sperrte man sie auch in einem Abstellraum ein.

Das Kind wurde für Arbeiten auf dem Hof missbraucht, bekam keine Kleidung und musste sich überwiegend nur von Milch ernähren. Gegen die Mutter und den Stiefvater läuft nun ein Strafverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kind, Russland, Mädchen, Verfahren, Kuhstall
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?