26.07.12 19:29 Uhr
 847
 

Aurora: Keine Krankenhausrechnungen für Opfer des Amokläufers

Einige der Überlebenden des Amoklaufs in Aurora müssen sich nach der Genesung einer weiteren Herausforderung stellen: das Zahlen der horrenden Krankenhausrechnungen. Die meisten Opfer sind nämlich nicht krankenversichert.

Bekannte Personen und Firmen, darunter auch die Warner Bros Studios, die den "Batman"-Film veröffentlichten, haben inzwischen zwei Millionen US-Dollar gespendet, damit die ersten Rechnungen gezahlt werden können. Eine Familie sammelt auf eigener Initiative Spenden für die Rechnungen.

Die Opfer werden in fünf Krankenhäusern betreut. Drei der Kliniken versprachen bereits, nur limitierte Rechnungen auszustellen oder gar komplett auf einen Zahlungsausgleich zu verzichten. Ob die Spenden von Warner Bros und Co. ausreichen, weiß man noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Krankenhaus, Spende, Rechnung
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2012 19:33 Uhr von S8472
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Super: denn wie die Republikaner immer sagen: Niemand kann mich zwingen mich zu versichern, sowas machen nur die bösen Sozialisten. Lächerlich.

[ nachträglich editiert von S8472 ]
Kommentar ansehen
26.07.2012 19:53 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeiten? Falls es dir nicht entgangen ist, der hat bei dem Amoklauf auch ein Kind erschossen. Damit ist er in der Knasthierarchie auf unterster Stufe, und dürfte bei der Arbeit nicht einmal den Feierabend erledigen, weil er rein zufällig 12x in das selbstgemachte Messer eines Mithäftlings stolpert.

Zur Aktion: Klasse, es gibt doch noch Menschen mit Herz

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?